Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Laufen für den guten Zweck

„Ich laufe zum Spaß, Flüchtlinge nicht“

privatThomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013Thomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013

Thomas Stephan läuft beim BMW-Marathon für einen guten Zweck. Der Pfarrer will mit seinem Start auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen und sucht hierfür noch Mitstreiter.

privatDas weiß-blaue Laufshirt von Thomas Stephan weist auf seine Aktion „I run for fun - Refugees don't“ hin.Das weiß-blaue Laufshirt von Thomas Stephan weist auf seine Aktion „I run for fun - Refugees don't“ hin.

Rund 15.000 Teilnehmende werden beim Frankfurter Marathon am 26. Oktober erwartet. Unter ihnen auch Thomas Stephan. „Wir haben das Privileg, an diesem Tag zum Spaß zu laufen. Das gilt nicht für alle Menschen, die an diesem Tag rennen“, sagt der Frankfurter Pfarrer. Er will mit seinem Start auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen. Hierfür sucht er noch Mitstreiter und Unterstützer.

„Flüchtlinge rennen um ihr Leben – nicht zum Spaß“

„Ein Marathon ist immer eine Herausforderung“, sagt Stephan. Doch sie sei „nichts“, verglichen mit den Gefahren, denen Flüchtlinge auf der Welt täglich begegnen. „Flüchtlinge rennen um ihr Leben – nicht zum Spaß“, so der Pfarrer. 

Anlässlich des Frankfurt-Marathons bittet der 45-Jährige um Unterstützung für die Organisation CCME. Die Organisation „Ökumenischen Organisation zu Migration und Integration, Asyl und Flüchtlingen, sowie gegen Rassismus und Diskriminierung in Europa“ (CCME) hat ihren Sitz in Brüssel. Stephan hat dort sein Spezialvikariat absolviert und hält den Kontakt bis heute. 

Mitlaufen und Solidarität zeigen

„Wenn wir einen Schuss hören, ist es der Startschuss, wenn ein Flüchtling Schüsse hört, geht es um sein Leben“, unter diesem Motto appelliert Stephan, am 26. Oktober ebenfalls für die gute Sache zu laufen. Teilnehmende, die sich schon angemeldet haben und die CCME unterstützen wollen, können sich unter Irunforfun@ccme.eu melden. Für 30 Euro erhalten sie ein Laufshirt, auf dem für die Flüchtlingshilfe geworben wird. 

Übergeben wird es am Samstagabend, 25. Oktober, beim ökumenischen Gottesdienst um 18 Uhr im Blauen Saal der Messehalle. An oben genannte E-Mailadresse können sich aber auch Unterstützer wenden, die beim Marathon nicht mitlaufen. Für die Menschen am Streckenrand gibt es unter anderem Druckvorlagen für eigene T-Shirts, Plakate und ganz persönliche Anfeuerungsschilder.

Der Frankfurter Marathon findet am 26. Oktober statt. Spenden für die Aktion von Pfarrer Thomas Stephan zur Unterstützung von Flüchtlingen an: 
Kontoinhaber: CCME
Betreff: I run for fun
IBAN: BE76 0010 7929 9495
BIC: GEBABEBB
Bank: BNP Paribas Fortis Bank (Brüssel) 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top