Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Tag des offenen Denkmals

Ralf-Andreas GmelinRingkirche in WiesbadenIn der Ringkirche in Wiesbaden verbinden sich Stilelemente im Historismus organisch

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals ist von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in diesem Jahr unter das Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur” gestellt worden und findet am 8. September 2019 statt.
Der Tag des offenen Denkmals wird seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert und ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands.

Auch viele Kirchen öffnen an diesem Tag ihre Türen und bieten Führungen an.

Tipps für Sonntag, 8. September 2019

Dautphe | KronbergMainz | Vorderer OdenwaldWiesbaden   (Weitere Infos folgen)

Dautphetal-Dautphe

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Dautphe bietet eine Führung in der historischen Martinskirche mit Besichtigung des Kirchendachs an, das als ältestes in Mitteleuropa gilt. Die Führung mit Gemeindepfarrer Dr. Reiner Braun beginnt um 17.10 Uhr nach dem Läuten. Der Eintritt ist frei; Spenden kommen der Erhaltung der historischen Martinskirche zugute.

Klaus KordeschBlick in die MartinskircheBis 1959 das Tonnendach eingebaut wurde, ruhte das komplette Dach über dem Kirchenschiff der Dautpher Martinskirche auf einer Holzkonstruktion, wie sie heute nur noch über der Empore erhalten ist.

Dekanat Kronberg

Evangelische Kirchengemeinde St. Johann Kronberg
Friedrich-Ebert-Str. 18, 61476 Kronberg

Am 08. September 2019 ist auch in diesem Jahr im Rahmen des Altstadtfestes „kronberg/er/leben“ von 7.00 Uhr – 18.30 Uhr die Kirche geöffnet. Eine Kirchenführung findet um 11.30 Uhr statt. Bei vorheriger Anmeldung auch zu weiteren Zeiten.

Evangelische Kirchengemeinde Hattersheim-Eddersheim
Anton-Flettner-Str. 37, 65795 Hattersheim

Am 08. September 2019 findet das Gemeindefest statt und die Kirche ist geöffnet.

Evangelische Kirchengemeinde Langenhain
Alt-Langenhain 41, 65719 Hofheim

Die Kirche ist wie an jedem anderen Tag von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Evangelische Talkirche Eppstein
Burgstr. 44, 65817 Eppstein

Die Kirche ist nach dem Gottesdienst bis ca. 17 Uhr geöffnet und es ist in der Zeit immer jemand aus dem Förderverein anwesend, um Erklärungen geben zu können und Fragen zu beantworten.

Evangelische Kirche Flörsheim
Bahnhofstr. 14, 65439 Flörsheim

Die Kirche ist geöffnet und als ,,Kirche in Blüte“ geschmückt. Um 10.30 Uhr ist Familiengottesdienst, anschließend wird Gemeindefest gefeiert und Pfarrer Martin Hanauer wird im Laufe des Nachmittags gruppenweise Kirchturmbesteigungen anbieten.

Evangelische Immanuelkirche Königstein
Burgweg 16, 61462 Königstein

Die Kirche ist geöffnet von 10-11 Uhr (Gottesdienst mit Schattentheater) und danach bis 18 Uhr.

Evangelische Kirche Lorsbach
Alt-Lorsbach 12, 65719 Hofheim

Die Kirche ist von 9 -18 Uhr geöffnet.

Evangelische Kirche Diedenbergen
Casteller Str. 35, 65719 Hofheim-Diedenbergen

Am 8. September findet in diesem Jahr nicht nur der Tag des offenen Denkmals, sondern auch der Tag der Orgel statt. Die Evangelische Kirchengemeinde Diedenbergen nimmt dies zum Anlass, den 250. Geburtstag ihrer barocken Bürgy-Orgel mit einem Festgottesdienst um 14 Uhr in der Evangelischen Kirche zu feiern. Das historische Instrument ist gerade erst aufwändig restauriert und in den Original-Zustand von 1769 versetzt worden. Aufgrund ihrer Größe, dem Erhaltungsumfang und ihrer Ausführungsqualität zählt sie zu den herausragenden hessischen Denkmalorgeln des 18. Jahrhunderts und ist Bestandteil der Liste der Kulturdenkmäler Hessens.

Mainz

Christuskirche Mainz
Kaiserstraße 56, 55116 Mainz

Die Mainzer Christuskirche bietet ein Orgelkonzert mit Niklas Jahn. Im Mittelpunkt stehen dabei Stücke von Bach, Bartholdy und Hindemith. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Christuskirche ist davor ganztägig zur Besichtigung geöffnet.

 

Besichtigungsmöglichkeiten und Informationen zum Alten Dom St. Johannis

Einen Einblick in die Grabungen und den momentanen Bauzustand des Alten Doms St. Johannis wird in der Zeit von 12:30 bis 18:00 Uhr möglich sein. Um 11 Uhr findet bereits ein Gottesdienst im Alten Dom St. Johannis statt, im Anschluss besteht dann die Möglichkeit die älteste Kirche Mainz zu besuchen. An verschiedenen Stationen im Alten Dom sind Informationen über die Baugeschichte zu sehen. Ein Film konkretisiert in Rekonstruktionen die bisherigen Ergebnisse. Auch wird über die Bedeutung des Sarkophages informiert, der am 4. Juni 2019 geöffnet wurde.

Da die St. Johanniskirche zur Zeit eine Baustelle ist, kann der Eintritt nur im Rahmen von Gruppen geschehen. Hierfür ist eine Eintrittskarte für spezielle Einlasszeiten notwendig, die am Tag des offenen Denkmals an der St. Johanniskirche erhältlich ist. Der Eintritt ist hierzu frei. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.

Das Team der Forscherinnen und Forscher steht für Gespräche gerne zur Verfügung. Informationen bei Gregor Ziorkewicz, Pfarrer für Stadtkirchenarbeit an St. Johannis, 06131 920 58 86 oder per Mail: gregor.ziorkewicz.dek.mainz@ekhn-net.de.

Programm:
Zeit: 12:30  – 18 Uhr  |  Eintritt: alle zwanzig Minuten

Eintrittskarten erforderlich  |  Eintrittskarten (kostenlos) werden direkt am Eingang der St. Johanniskirche ausgegeben
Eingang: Schöfferstraße

EKHN/RahnGrabungen in St. Johanniskirche Mainz 2019Grabungen in St. Johanniskirche Mainz 2019

Dekanat Vorder Odenwald

Groß-Umstadt: Stille und Klang im Darmstädter Schloss

Das Darmstädter Schloss, Sitz des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald, im Herzen Groß-Umstadts beteiligt sich auch in diesem Jahr am bundesweiten Tag des offenen Denkmals. 

Das Darmstädter Schloss ist an diesem Tag, an dem in Groß-Umstadt auch Bauernmarkt ist, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Drinnen können Besucherinnen und Besucher sich über die Geschichte des Darmstädter Schlosses sowie über das Dekanat und seine 40 Kirchengemeinden zwischen Babenhausen und Reichelsheim informieren. Der Andachtsraum im ersten Stock wird zur Ruhezone. Bequeme Sitzsäcke bieten Gelegenheit zum Ausruhen, Durchatmen und Stille genießen. Um 15 und 16 Uhr werden Klangschalenmeditationen angeboten.

Draußen vor dem Darmstädter Schloss gibt es den „Segen to go“, einen Segen zum Mitnehmen, eine Luftballon-Aktion und Gelegenheit zum Gespräch.

1376 wurde das Darmstädter Schloss, auch als „Hanauer Schloss“ bezeichnet, erstmals erwähnt. Einst war es eine mächtige Burganlage, mit Torturm und Türmchen auf dem Dach und insgesamt etwa 14 Gebäuden. Bis 1504 wurde sie von den Herren von Hanau genutzt. 1524 kam sie an die Landgrafen von Hessen. Diese bauten die Burganlage von 1727 bis 1747 zu einer barocken Dreiflügelanlage auf S-förmigem Grundriss um. 1952 wurde der Westflügel abgebrochen. Heute besteht das Darmstädter Schloss aus zwei senkrecht aufeinander stoßenden Flügeln, die unter einem Mansarddach vereinigt sind.

Weitere Veranstaltungen in den Kirchen des Dekanats Vorderer Odenwald:

In der Stadtkirche Groß-Umstadt (Am Markt) gibt es am Tag des offenen Denkmals zwei Kirchenführungen: um 11.45 Uhr und um 14.30 Uhr. Treffpunkt für die Führungen ist vor dem Turm.

Die Evangelische Dreifaltigkeitskirche (Kirchstraße 27) in Reinheim hat von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Um 13 und 14 Uhr werden Führungen angeboten.

Peter Panknin/Ev. Dekanat Vorderer OdenwaldAnsicht Gebäude von außenDarmstädter Schloss, Sitz des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald, in Groß-Umstadt.

Wiesbaden

Im Albert-Schweitzer-Gemeindezentrum der Hoffnungsgemeinde in Biebrich, Albert-Schweitzer-Allee 44, gibt es um 10 Uhr einen thematischen Gottesdienst mit Pfarrer Martin Fromme geben. Die Ringkirche lädt um 12 Uhr zu einer Führung ein, in der Marktkirche führen Dr. Margot Klee und Hans Uwe Hielscher um 13 Uhr und 14 Uhr durchd den Kirchenraum. Zwischen 14 und 17 Uhr sind Turmbesteigungen möglich. Um 17 Uhr ist eine Bach-Vesper. 

Die Christophoruskirche in Schierstein ist von von 11:30 bis 16:30 Uhr  geföffnet, Führungen werden nach Bedarf angeboten, um 17 Uhr ist ein Gottesdienst mit Bach-Kantate. 
Die evangelische Kirche in Bierstadt ist die älteste Kirche Wiesbadens und das zweitälteste Baudenkmal der Stadt. Fürhrungen gibt es um 14 und 16 Uhr und nach Bedarf. Um 16.30 Uhr lädt Thomas Schwarz zu einem Orgelkonzert.

Die Evangelischen Kirchengemeinden im Oberen Rheingau laden zu einer gemeinsamen Radtour von Kirche zu Kirche ein. Von Walluf geht es über Erbach nach Oestrich-Winkel. An jeder Kirche wartet eine musikalische Andacht auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 
Alle Interessierten – gerne auch Kinder, sofern sie die Strecke bewältigen können – sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer nicht die ganze Strecke mitfahren möchte, ist auch zu einzelnen Stationen eingeladen.

Die Kapelle in Alt-Klarenthal enthält gotische Kreuzgangfenster, Grabsteine und einen Taufstein des im 14. Jahrhundert errichteten Clarissen-Klosters, das nach der Reformation Landeshospital, später Spiegelglasfabrik und Papiermühle wurde. 1730 als barocke Kapelle gebaut und 1780 mit einer kleinen Renaissance-Orgel ausgestattet, wird sie seit der Entstehung von Neu-Klarenthal neben dem dortigen Evangelischen Gemeindezentrum wieder zu Gottesdiensten, Konzerten und Trauungen genutzt. Eine Führung ist nach dem Gottesdienst um 11.15 Uhr. 

Zwei Rundfahrten mit der THermine und einem Bus zeigen die Veränderungen in der Architektur im Stadtbild von Wiesbaden. Mit einer einstündigen Busrundfahrt „Moderne Kirchenbauwerke“ werden zehn Kirchengemeinden und ihre Bauten vorgestellt. Auf der Rundfahrt mit der THermine wird die architektonische Vielfalt der modernen Verwaltungsbauten und Wohngebäude veranschaulicht.

Abfahrtszeiten für die Thermine-Tour vom Marktplatz: 10:30, 11:30, 12:30, 13:30, 14:30 und 15:30 Uhr. Abfahrtszeiten für die Bustour vom Bussteig 1, Haltestelle Dern'sches Gelände: 11:00, 12:00, 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Linktipps

Das aktuelle bundesweite Programm ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de zu finden. Dort kann man sich alle teilnehmenden Denkmale einer Region anzeigen lassen, nach Denkmalkategorien suchen und persönliche Denkmaltouren zusammenstellen. Die mobile Nutzung ermöglicht eine kostenfreie App.

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top