Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchlicher Urlaubsservice als ADAC des Himmels

Dek. AlzeyDrei Männer, die auf ein Schild schauenEvangelische Pfarrer aus dem Dekanat Alzey während ihrer Studienreise in Greifswald staunen über den evangelischen Dom St. Nikolai

Die evangelische Kirche begleitet ihre Mitglieder und Interessierte zur Ferienzeit. So bieten Urlaubsseelsorgerinnen und –seelsorger auch Gottesdienste in Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen und Ungarn an. Selbst auf Kreuzfahrtschiffen können die Passagiere  seelsorgerlichen Beistand in Anspruch nehmen und an Andachten teilnehmen. Ein Angebot, dass auf Schiffen, aber auch auf Campingplätzen und touristischen Zentren gerne angenommen wird, denn die Urlauber erleben dann Gemeinschaft in ihrer vertrauten Sprache. Jetzt ist auch ausreichend Zeit da, um den Gottesdienst zu besuchen. Denn das Schöne am Urlaub ist, dass man sich die Tage frei von Pflichten wie dem Vorbereiten der Steuererklärung oder dem Hausputz hält.

Gottesdienste und seelsorgerliche Gespräche

Dabei haben die Pfarrerinnen und Pfarrer ein offenes Ohr für die Reisenden. Denn die freien Tage werden zum Härtetest für so manche Familie, wenn statt Entspannung saftige Auseinandersetzungen auf dem Programm stehen. Gerade Angebote wie ein „Kirchenkaffee“ nach dem Gottesdienst bieten hier die Gelegenheit, den Pfarrer als Seelsorger anzusprechen. 

Autobahnkirchen und Flughafenkapellen

Bereits die Hinreise können Touristen mit besinnlichen Momenten stressfrei gestalten. Die Kapelle am Frankfurter Flughafen sowie die Autobahnkirchen haben ihre Türen geöffnet: Hier ist der Raum, um inne zuhalten, sich neu zu focussieren.

Saisonale und langfristig ausgerichtete Gemeinden

An einigen Urlaubsorten sind deutschsprachige, evangelische Geistliche für einige Wochen präsent. In Regionen, in denen zahlreiche Senioren die Winterzeit verbringen, werden es Monate (z.B. auf Mallorca oder Lanzarote und anderen Orten). Zudem gibt es deutschsprachige Gemeinden im Ausland, in denen eine Pfarrerin oder ein Pfarrer für sechs bis neuen Jahre arbeitet. Auch hier sind Reisende eingeladen, an den Gottesdiensten teilzunehmen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

2. Korinther 5, 17

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Zoltan Tasi/unsplash

Zurück zur Webseite >

to top