Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

SELBSTFÜRSORGE FÜR SEELSORGER/INNEN

Kurs-Nr.: 06031-162951, 01. 11. 2017, Friedberg

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 01. 11. 2017 10:00 –
03. 11. 2017 13:00

Ort Haus Friedberg der EKHN
Zentrum Seelsorge und Beratung, Kaiserstr. 2, 61169 Friedberg

Kosten 210,- €

Links www.zsb-ekhn.de

Fortbildung Kurs/Seminar/Tagung EKHN-Mitteilungen

-TRE-Übungen zur Stressentlastung und Seelsorge-Kompetenz-

 Die Seelsorge-Arbeit enthält neben ihren vielfältigen erfüllenden Aufgaben und Erfahrungen auch ihr immanente besondere Herausforderungen, Belastungen und Stressoren für Körper und Seele der Seelsorger/innen, die sich im Laufe der Berufsjahre durchaus negativ auswirken können, bis hin zu Sekundärtraumatisierungen. Neben der Fürsorge für die Seelsorge-Klienten/innen bedarf es darum auch einer Pflicht zur Fürsorge für sich selbst, um dem Dienst und der seelsorglichen Arbeit kompetent und qualifiziert nachgehen zu können. Das ist wichtig für die eigene körperliche und seelische Gesundheit.

Dr. David Berceli hat, basierend auf den modernsten Erkenntnissen der Stress-, Trauma- und Hirn-Forschung, ein neues Verfahren, die TRE (tension release exercises), entwickelt, das die wichtige Rolle des Körpers bei der Lösung von Spannungen, Problemen und Stress jeglicher Art erkennt. Die TRE-Übungen zielen darauf ab, die durch mentalen, emotionalen, körperlichen oder zwischenmenschlichen Stress verursachten Anspannungen im Organismus wieder zu lösen. Sie beruhen auf der Prämisse, dass Menschen in der Tiefe ihres Körpers eine organische Anlage zur Selbstheilung besitzen, mit deren Hilfe sie sich von vielen belastenden und stressigen Erfahrungen ihres Lebens und Arbeitens selbst erholen und heilen können.

Die TRE-Übungen sind eine körperorientierte Selbsthilfetechnik und können leicht erlernt und in die tägliche Routine integriert werden; sie erhöhen die eigene Resilienz, bieten eine natürliche Vorbeugung gegen Stress, dienen der eigenen Psychohygiene und fördern in besonderer Weise generell den Stress- und Spannungsabbau, gerade auch in der Seelsorge-Arbeit.

Bereits zwei Seminar-Tage können ausreichen, um die TRE-Übungen zu erlernen und dann selber zuhause anzuwenden. Sie profitieren davon im Umgang mit den eigenen beruflichen und persönlichen Stressoren und können so leichter und kompetenter unter Einbeziehung Ihres Körpers leben und seelsorglich arbeiten. Neben dem Erlernen der TRE-Übungen können an den Fortbildungstagen auch einzelne Fragen, Themen, Probleme aus der Seelsorge-Praxis angesprochen und körperorientiert supervisorisch bearbeitet werden.

Gleichwohl ist es nach der eigenen Arbeit mit den TRE-Übungen zuhause sinnvoll, einige Monate später noch einmal für zwei Tage ein Seminar zu absolvieren, um in der Lerngruppe die erworbenen Erfahrungen und Kenntnisse zu vertiefen, aufgekommene Fragen in der eigenen Übungspraxis zu besprechen und die TRE noch intensiver als Möglichkeit zur Selbstfürsorge zu nutzen im eigenen seelsorglichen Arbeiten.

So können Sie die 2 x 2 Tage sowohl im Block als fortlaufende Weiterbildung als auch als jeweils einzelne Veranstaltung an einem der beiden Termine buchen.

Bitte bequeme Kleidung, warme Socken und eine Decke für die Körperarbeit mitbringen!

Max. Teilnehmerzahl: 12 Personen (Min. Teilnehmerzahl: 10 Personen)

 

Anmeldeschluss: 30.August 2017

Details

Veranst. Leitung: Dr. Irmhild Liebau-Bender, Theologin, Körperpsychotherapeutin (HPG/EAP), Bionergetische Analytikerin (CBT), Supervisorin (DGfP/DGfB), TRE (zertifiziert)

Telefon 06031-162950

Telefax 06031-162951

E-Mail zsb@ekhn-net.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/LPETTET

Zurück zur Webseite >

to top