Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Traumata und Traumafolgestörungen

Kurs-Nr.: , 11. 05. 2017, Montabaur

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 11. 05. 2017 10:00 – 16:30 Uhr

Ort Forum St. Peter in Ketten, Auf dem Kalk 9, 56410 Montabaur

Kosten keine

Links http://www.rpi-ekkw-ekhn.de/home/rpi-links/rpi-veranstaltungen/

Fortbildung EKHN-Mitteilungen Schule

Traumata und Traumafolgestörungen geflüchteter Kinder und Jugendlicher erkennen und angemessen reagieren

(Schulseelsorge, Grundschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Berufliche Schulen)

Im Unterricht und bei Gesprächen begegnen Unterrichtende Schüler/-innen, deren Flucht von außerordentlich belastenden Erfahrungen geprägt war. Die Folgestörungen von Traumatisierungen, die sich auch im Unterricht zeigen, können auf den ersten Blick oft nicht als solche eingeordnet werden.

Die Fortbildung sensibilisiert für diese Zusammenhänge und informiert über die rechtliche und soziale Situation geflüchteter Schüler/-innen. Ideen für den Unterricht und unterstützende Maßnahmen werden entwickelt. Die eigenen Handlungskompetenzen werden erweitert ohne deren Grenzen aus dem Blick zu verlieren.

Referent/-in: Dr. med. Ruth Pfister, Institut für Traumaheiltherapie,

                        Christine Weg-Engelschalk, RPI Gießen

VA-Nummer: 170511-CWE-NA
LA-Nr.: 0168581906 - 1 Tag
EFWI: 17ER440005

Details

Veranst. rpi der EKKW und der EKHN Regionalstelle Nassau Studienleiterin Nadine Hofmann-Driesch Bezirksstraße 19 56377 Nassau

Telefon 026045404

Telefax

E-Mail nassau@rpi-ekkw-ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von pixabay/comfreak

Zurück zur Webseite >

to top