Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Viele EKHN-Gemeinden dabei

Jetzt abstimmen für die „chrismon Gemeinde 2019”

chrismonWort-Bild-Marke, hinterlegt mit Foto einer KircheIn den vergangenen Jahren haben sich bereits mehr als 600 Gemeinden mit ihren schönsten Projekten beim Wettbewerb präsentiert: Ob eine Kirchenrenovierung in Eigenregie, die Gemeinde- und Sozialarbeit für Jung und Alt, die Unterstützung von Flüchtlingen, regionale Kulturprojekte oder auch ausgefallene Themenwochen.

Mit dem Förderwettbewerb „chrismon Gemeinde 2019” sucht das Magazin chrismon bereits zum fünften Mal spannende und kreative Projekte von Kirchengemeinden. Die „chrismon Gemeinde 2019” ist eine Publikumswahl, ab sofort kann für die Gemeinden abgestimmt werden.

Die drei Kirchengemeinden mit den meisten Stimmen erhalten Publikumspreise zwischen 500 und 2.000 Euro. Ab sofort entscheiden Sie mit, welche Kirchengemeinden gefördert werden sollen. Bis zum 4. April können Sie täglich für Ihren Favoriten stimmen. Bewerbungen von Gemeinden sind auch noch möglich bis zum 4. April.

Zur Abstimmung: chrismongemeinde.evangelisch.de/profile/

Aus der EKHN stehen folgende Gemeinden (mit ihren Projekten) auf der Bewerberliste:

Evangelische Kirchengemeinde Klingelbach (mit dem Projekt „Unser Luthergarten”)

Evangelische Kirchengemeinde Darmstadt-Eberstadt-Süd („Der Rollende FarbRaum“)

Evangelische Erlösergemeinde Offenbach/Waldheim („Theaterkids mit Grüffelo und Grüffelokind”)

Französisch-Reformierte Gemeinde Offenbach am Main 1699 („Spielgeräte für den Pfarrgarten”)

Evangelische Kirchengemeinde Gladenbach („Weltladen / Café FAIR”)

Evangelische Kirchengemeinde Laubach („mixtur/voices&wine”)

Evangelische Friedensgemeinde Mühlheim am Main (mehrere Projekte)

Friedrichsgemeinde Worms („Barrierefreiheit”)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Oberhörlen („Künstlerische Gestaltung Mauer an Schule und Kindergarten”)

Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen („Alte Grundschule”)

Unter den 30 vom Publikum nominierten Gemeinden wählt eine fachkundige Jury fünf Projekte aus und fördert diese mit Preisen zwischen 3.000 und 1.000 Euro. Die drei Kirchengemeinden mit den meisten Publikumsstimmen erhalten Preise von 2.000 Euro, 1.000 Euro und 500 Euro. Ferner vergibt die Jury sieben zusätzliche Preise in Höhe von 1.000 Euro in den Kategorien „Besonderer Gottesdienst“, „Diakonie“, „Flüchtlingsarbeit“, „Jugend“, „Kirchenrenovierung“, „Musik“ sowie „Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising“. Erstmals wird zusätzlich ein mit 5.000 Euro dotierter Sonderpreis von Brot für die Welt an eine Gemeinde vergeben, die sich in besonderer Weise um die Lebensverhältnisse von Menschen in armen Regionen weltweit kümmert.

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.

Römer 5, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_saemilee

Zurück zur Webseite >

to top