Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Abend der Vielfalt mit Aeham Ahmad 0611-1609820

Kurs-Nr.: 0611-1609820, 12.09.2019, Biebrich

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 12. 09. 2019 19:30 – 21:00 Uhr

Ort Evangelische Jugendkirche (Oranier-Gedächtnis-Kirche), Adolf-Todt-Straße 9, 65203 Biebrich

Kosten Eintritt frei

Links https://www.evangelische-jugendkirche.de/abend-der-vielfalt-mit-aeham-ahmad-13-09-2019/

Religionen Bildung Musik Toleranz

Foto: Armin Ziegler

„Und die Vögel werden singen“ - das Buch erzählt die Geschichte Aeham Ahmads, jenes Pianisten, der mitten im zerstörten Yarmouk in Syrien sein Klavier auf die Straße stellte und für die hungernden Menschen musizierte.
Die Geschichte beginnt lange vor dem Krieg. Sie beginnt dort, wo er die Musik kennen lernte, sie liebte und hasste – und sich schließlich mit ihr versöhnte. Die Besucherinnen und Besucher erhalten einen sehr persönlichen Einblick in Aeham Ahmads frühen Werdegang. Nebenbei lernen sie die syrische Gesellschaft kennen, lernen, sie mit anderen Augen zu betrachten das Unbeschwerliche sowie das Hässliche in ihr.

Aeham Ahmads Autobiografie „Und die Vögel werden singen“ (Verlag S. Fischer, 2017) erschien mittlerweile in zahlreichen Sprachen. Der Autor berichtet auch von seiner dramatischen Flucht und der Ankunft in Deutschland, wo er viel Warmherzigkeit erlebte.
Aeham Ahmad wird gemeinsam mit dem Wiesbadener Schauspieler Pascal Fey auftreten, der entsprechende Textpassagen aus „Und die Vögel werden singen“ vortragen wird.

 Die Konzertlesung ist Teil der Biebricher Veranstaltungsreihe „Abende der Vielfalt“ in Wiesbaden.

Details

Veranst. Evangelisches Stadtjugendpfarramt Wiesbaden

Telefon 0611-160980

Telefax Langtitel 0611-1609820

E-Mail info@stajupfa.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top