Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Über Fortschritte in der Friedensfrage

Kurs-Nr.: , 15.03.2021, online

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 15. 03. 2021 19:00 – 20:30 Uhr

Ort LiveStream, digital im Netz, 1 online

Kosten Teilnahme ist kostenlos

Links https://www.evangelische-akademie.de/kalender/in-der-ethik-nichts-neues/

Vortrag/Diskussion Digital zu Hause

Im Jahr 2018 wurde das friedensethische Szenario „Sicherheit neu denken“ aus der Evangelischen Landeskirche in Baden veröffentlicht. Es hat in Friedenskreisen viel Aufmerksamkeit gefunden. Einzelne Dekanate – auch in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) – haben Veranstaltungen dazu organisiert, und es entstand ein Kampagnenbüro zur Verbreitung und Vertiefung einzelner Gedankenanstöße. Die Evangelische Akademie Frankfurt, die Katholische Akademie Rabanus Maurus, Pax Christi Rhein-Main und die Friedensarbeit im Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW möchten mit diesem dritten Teil ihrer vierteiligen Veranstaltungsreihe zur Diskussion stellen, ob die Friedensethik auf der Stelle tritt oder aber in den vergangenen Jahren Fortschritte erzielen konnte. Muss Gewalt das „äußerste Mittel“ bleiben – und was heißt es, dass das Zivile vor dem Militärischen Primat haben soll? Wie kann in diesen Spannungsfeldern Sicherheit neu gedacht werden?

 

Referierende: Renke Brahms (Friedensbeauftragter der EKD), Prof. Dr. Thomas Hoppe (Justitia et Pax), Christine Schweitzer (Bund für Soziale Verteidigung), Dr. Ines-Jacqueline Werkner (FEST Heidelberg)

Moderation: Dr. Christopher Daase, (HSFK)

Leitung: Jana Freudenberger, Sabine Müller-Langsdorf, Dr. Eberhard Pausch, Daniel Untch, Dr. Thomas Wagner

Kooperation: Katholische Akademie Rabanus Maurus, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Pax Christi Rhein-Main, Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW

Förderer: Fonds „Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“ des Zentrums Ökumene der EKHN und EKKW (angefragt)

Details

Veranst. Evangelische Akademie Frankfurt

Telefon 0691741260

Telefax Langtitel

E-Mail schrader@evangelische-akademie.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Alle lebendige Erkenntnis Gottes
geht darauf zurück,
dass wir ihn als Wille der Liebe
in unseren Herzen erleben.

(Albert Schweitzer)

Albert Schweitzer

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_ekely

Zurück zur Webseite >

to top