Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachrichten

29.08.2016 bbiew

Drei Religionen – Eine Botschaft

Mit einem interreligiösen Aufruf wollen Christen, Juden und Muslime am 1. September- dem Anti-Kriegstag - in Jugenheim ein Zeichen für Frieden, Menschenrechte und Dialog setzen.

29.08.2016 bj

Erleichterter Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge

Flüchtlinge erhalten ab sofort einen leichteren Zugang zum Arbeitsmarkt. In 133 von insgesamt 156 Agenturbezirken der Bundesagentur für Arbeit wurde die Vorrangprüfung bei der Beschäftigung von Asylbewerbern und Geduldeten für die Dauer von drei Jahren ausgesetzt. Die Verordnung trat am 6. August in Kraft.

Ein Hilfesuchender im Gespräch mit Peter Krauch

28.08.2016 red

Am Sonntag: Die Welt zu Gast in der Bahnhofsmission

Die Lebensgeschichten, von denen Peter Krauch während seines Nachtdienstes in der Bahnhofsmission erfährt, scheinen das Kinoprogramm zu überbieten. Dem Sozialhelfer begegnen in einer Nacht der Leiter der evangelischen Kirche von Madagaskar, ein verhinderter Couchsurfer aus Mazedonien - und viele mehr.

Fabienne Zwankhuizen ist einer der Beraterinnen bei „Tamara“

27.08.2016 red

Am Samstag: Frauen im Rotlichtviertel – wer hilft?

Direkt an den Frankfurter Hauptbahnhof grenzt eines der Rotlichtviertel in Frankfurt am Main. Befremdlich für manche Passantin oder manchen Passanten. Die Mitarbeitenden der evangelischen Beratungsstelle „Tamara“ kennen die Geschichten, Sorgen und Nöte der Frauen, die in Bordellen und auf dem Straßenstrich arbeiten.

Religionsunterricht christlich

26.08.2016 vr

Schulstart: Religionsunterricht wertvoller denn je

In einem Brief, der derzeit an über 6000 evangelische Religionslehrerinnen und -lehrer verschickt wird, hat der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung die besondere Bedeutung des Fachs herausgehoben: „Ich bin überzeugt, dass der Religionsunterricht gerade jetzt in dieser gesellschaftlichen und politischen Situation wertvoll ist".

Am Frankfurter Hauptbahnhof

26.08.2016 evb

Ameisenhaufen Bahnhof: Eine Stunde im Zeitraffer

Im Frankfurter Hauptbahnhof geht es rund. Allein 450.000 Reisende kommen hier jeden Tag vorbei, hinzu kommen noch die Einheimischen, welche die Infrastruktur mit internationaler Küche und Einkaufsmöglichkeiten nutzen. Eine Minute im Zeitraffer-Video ist eine Stunde Bahnhofsleben.

Kids on tour: Yannis bei der Ankunft in Frankfurt

26.08.2016 red

Am Freitag - Kinder ohne ihre Eltern, aber mit „kids on tour“ auf Reisen

Das Kind alleine reisen lassen? Die Bahnhofsmission bietet zusammen mit der Deutschen Bahn „Kids on Tour“ an. So kommen vor allem Kinder aus Patchwork-Familien und von Alleinerziehenden sicher an ihr Ziel.

26.08.2016 bj

Plädoyer für ein Miteinander: Aus Fremden werden Freunde

Mit der Angst vor dem Fremden machen die einen Politik, die anderen ihr Geschäft, sagt Diakonie-Vorstandsvorsitzender Horst Rühl. Das darf nicht sein. Plädoyer für ein Miteinander.

26.08.2016 red

Video mit Musik: Frankfurt als Heimatstadt erleben

Eine ungewöhnliche Stadtführung mit der Straßenbahn konnten Besucher des Frankfurter Bibelhauses erleben. Nach einem Besuch der Sonderausstellung „Fremde. Heimat. Bibel.“ ging es für die Besucher mit einer historischen Bahn, quer durch die Stadt. Mit dabei: die Mainzer Band „Acht zu Eins“.

Der Jahresbericht 2015/2016 ist da.

25.08.2016 vr

Neuer Jahresbericht 2016: Familie, Flüchtlinge, Finanzen

Genau 88 Seiten ist der neue Jahresbericht 2015/2016 der hessen-nassauischen Kirche stark. Der in rotbrauner Farbe gehaltene Report widmet sich in diesem Jahr vor allem dem Thema Familie. Er blickt aber auch auf die Situation der Flüchtlinge und gibt wie immer einen transparenten Einblick in die evangelischen Finanzen.

Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von iStockphoto/Cecilia Bajic

Zurück zur Webseite >

to top