Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

30. Taufe in der Frankfurter Stadionkapelle am 4. September

In der „Langen Nacht der Museen“ haben die beiden die Frankfurter Stadionkapelle für sich entdeckt.

Und sie waren angenehm davon überrascht, einen Kirchenraum dort zu finden, wo das Herz ohnehin höher schlägt. Vor allem bei Siegfried, dem Vater des Täuflings. Er ist Eintracht-Fan. Er gehört zu jenen Anhängern, die ihrem Verein gerade auch in der Krise in besonderer Weise die Treue halten. Die Spiele der Eintracht in der 2. Bundesliga zu besuchen, ist ein Zeichen seiner Solidarität.

Nachdem Birgit und Siegfried die „Kirche in der Arena“ ausfindig gemacht hatten, stand für sie fest: Das Kind, das sie erwarteten, soll dort getauft werden.

Weil rund um die Fußball-WM der Frauen das Stadion für anderweitige Veranstaltungen gesperrt war und der Spielplan der Eintracht lange auf sich warten ließ, musste sich die kleine Familie im Blick auf den Tauftermin länger gedulden, als ursprünglich erhofft.   

Nun aber ist es so weit. Am 4. September wird Paul, der im Juli 2010 zur Welt kam, der dann bereits 30. Täufling in dem kleinen Kirchenraum unter der Haupttribüne der Commerzbank-Arena sein. Die „Kirche in der Arena“ war am 17. Januar 2007 eingeweiht und ihrer Bestimmung mit der Hoffnung übergeben worden, dass in ihr viele Menschen Gottes Segen erfahren mögen. Jede Taufe entspricht dieser Bestimmung.


Verantwortlich: gez. Pfarrer Stephan Krebs, Pressesprecher

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top