Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Reformation

500 Tage erklingt Luthers Lied um 15.17 Uhr

Volker Rahn

Ein musikalischer „Adventskalender“ zum Reformationsjubiläum: Zum Gedenken an die Reformation 1517 wird das Glockenspiel der Wiesbadener Marktkirche täglich um 15.17 Uhr das bekannteste Lutherlied erklingen lassen.

Andrea Wagenknecht/Dekanat WiesbadenBis zum 31. Oktober 2017 erklingt „Ein feste Burg ist unser Gott“ jeden Tag um 15.17 Uhr auf den Glocken der Wiesbadener Marktkirche.

Einen musikalischen Beitrag besonderer Art hat sich Thomas J. Frank, der Kantor der Wiesbadener Marktkirche, zum Reformationsjubiläum einfallen lassen: 500 Tage lang ertönt das Glockenspiel der Marktkirche in der hessischen Landeshauptstadt täglich um 15.17 Uhr mit Martin Luthers wohl bekanntestem Lied „Ein feste Burg ist unser Gott“. Die Uhrzeit wurde in Anspielung auf das Reformationsjahr 1517 gewählt, wie Andrea Wagenknecht, Sprecherin im Dekanat Wiesbaden, mitteilte.

Auch der Starttermin am Sonntag, 19. Juni, hat seinen Grund: Von da an sind es noch genau 500 Tage bis zum 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag am 31. Oktober 2017. Und bis just an diesem Tag, also eben 500 Mal, soll sich das Glockenspiel an jedem Nachmittag wiederholen. Marktkirchenkantor Frank hat dazu eigens einen kurzen Satz komponiert.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Christus spricht:
Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich.

Lukas 10, 16

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / issalina

Zurück zur Webseite >

to top