Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchentag in Hamburg

5000 Hessen-Nassauer an der Reeperbahn

KirchentagDas Plakat zum Kirchentag 2013 in Hamburg mit der Losung: Soviel du brauchst.

Am kommenden Mittwoch (1. Mai) machen sich rund 5000 Hessen-Nassauerinnen und Hessen-Nassauer auf den Weg in den hohen Norden.

Die Gäste aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) werden sich dann in Hamburg unter die erwarteten 90.000 Besucherinnen und Besucher des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentags mischen. In der Hansestadt stehen vom 1. bis 5. Mai über 2000 Veranstaltungen auf dem Programm. An einer ganzen Reihe davon beteiligen sich auch Engagierte aus der EKHN.

In Hamburg hält Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim am Mittwochabend die Predigt im Eröffnungsgottesdienst an der Freiluftbühne nahe der Reeperbahn. „Musikalische Grüße aus der EKHN“ klingen bei einem Konzert zum Mitsingen und Mitswingen am Donnerstagabend aus der Messehalle A2. Zu einem „Politischen Nachtgebet“ in Erinnerung an die verstorbene Theologin Dorothee Sölle laden die Frankfurter Band Habakuk sowie das Ensemble Blech pur am Freitagabend ebenfalls in die Messehalle A2 ein.

Fluglärm-Gegner im Lärm-Haus

Auf dem Markt der Möglichkeiten in Halle A3 stellen Fluglärminitiativen und Gemeinden aus dem Kirchengebiet ihr „Lärm-Haus“ vor. In dem eigens für den Kirchentag gebauten Raum können Besucherinnen und Besucher die Wirkungen von Lärm und Stille erfahren. Dort werden am Donnerstagvormittag auch der Propst für Süd-Nassau Sigurd Rink und am Freitagvormittag ab 10.30 Uhr der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Dr. Volker Jung zu Diskussionsrunden erwartet.

Zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer aus der EKHN gestalten darüber hinaus Veranstaltungen mit, darunter Ilka Friedrich aus Taunusstein, die am Samstagabend in der Messehalle B5 mit dem Kabarettisten Eckardt von Hirschhausen zu sehen ist. Pfarrerin Kerstin Söderblom aus Friedberg wird am Freitagabend einen Gottesdienst gemeinsam mit dem Politiker Volker Beck und der Hamburger Bischöfin Firsten Fehr auf der Bühne auf dem Hansaplatz gestalten. Mit von der Partie sind auch das Duo Camillo mit Fabian Vogt und Martin Schultheiss, die bei einer ganzen Reihe von Veranstaltungen auftreten.

Radio live vom Kirchentag

Auf Sendung geht an der Waterkant auch ein spezielles Kirchentagsradio aus Hessen und Nassau. Ein Dutzend ambitionierte ehrenamtliche Radiobegeisterte werden live vom Kirchentag in Hamburg berichten. Das Team, das sich aus Mitgliedern von Radio Darmstadt, Schülerinnen und Schülern aus dem Schuldorf Bergstraße sowie Mitgliedern von Antenne Bergstraße zusammensetzt, funkt jeweils zwischen 14 bis 16 Uhr aus einem gläsernen Studio in Messehalle A1. Die Sendungen des medienpädagogischen Projekts, an dem das Zentrum Ökumene der EKHN maßgeblich beteiligt ist, sind in Darmstadt und im Internet unter www.radiodarmstadt.de zu hören.

An den Start geht in Hamburg schließlich auch das Team der Pfarrer-Fußballmannschaft der EKHN. Bei den „German Popen-Open“ will die Elf aus Hessen am Samstag um den Pokal des besten Pfarrerteams in Deutschland antreten.

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top