Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Heilig

Botschaft im Briefkasten: „Sie sind heilig!“

gobasil, EKHNSie sehen gut aus!Den Wert der eigenen Existenz erleben: Sie sehen gut aus!

Mit ihrer neuen Impulspost-Aktion greift die EKHN die Themen Perfektion, Leistung, Muße auf. In dem Brief, der an rund eine Million Haushalte verschickt wird, erfahren die Empfängerinnen und Empfänger: „Sie sind heilig.“

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) beginnt jetzt auch mit Heiligsprechungen – und zwar aller ihrer Mitglieder. Unter dem Motto „Sie sind heilig! - huch?“ gibt sie mit einem Brief ab dem 6. Mai 2017 Impulse, die das vermehrte Leistungsdenken auf den Prüfstand stellen. Mit einem Schreiben an alle protestantischen Haushalte im Kirchengebiet und Aktionen in Gemeinden will sie Mut machen, ständig steigende Anforderungen zu hinterfragen und mehr auf den Glauben zu vertrauen. „Sie müssen nicht erst jemand Besonderes werden – in den Augen Gottes sind Sie es schon!“ legt die Aktion den Kirchenmitgliedern ans Herz. Offiziell wird sie am Dienstag, den 9. Mai 2017, in der Diakoniekirche in Frankfurt eröffnet.

Kann ich vor den Anforderungen der Gesellschaft bestehen? 

Hinter der Aktion steckt die Wahrnehmung, dass für zahlreiche Menschen der Druck sowohl im beruflichen als auch im familiären Kontext immer größer wird. Viele fragen sich: Schaffe ich alles? Wie bringe ich alles unter einen Hut? Bin ich gut genug für den Beruf oder meinen Partner? Wann habe ich genug geleistet?

Luther: Kann ich vor Gott bestehen? 

Um Anregungen für Antworten zu geben, greift die Kirche auf zentrale Einsichten des Reformators Martin Luther zurück. Vor über 500 Jahren standen für ihn ähnliche Fragen im Raum. Er fragte sich, wie er vor Gott bestehen könne, wann er gut genug sei. Nach intensivem Bibelstudium erkannte er: Ich muss gar nichts leisten, um vor Gott zu bestehen – Gott nimmt mich an, so wie ich bin. Oder anders ausgedrückt: Gott glaubt an mich. Diese Einsicht wurde zur Entdeckung seines Lebens und veränderte mit der Reformation die Welt. 
Die Initiative im Jubiläumsjahr ist Teil der Impulspost, mit der die hessen-nassauische Kirche seit 2012 ihre Mitglieder regelmäßig anschreibt. Zuletzt sorgte eine „Bibel auf Bierdeckel“ im Herbst für Aufmerksamkeit.

Einlassen auf "Ich bin wertvoll" auf begleitender Website

Wie Luthers Erkenntnis konkret zur Inspiration für gegenwärtige Herausforderungen werden kann, lässt sich auf einer Website entdecken, die die Aktion begleitet. Dort laden Themen wie „Lust auf Leistung“ oder „Raus aus dem Hamsterrad“ ein, sich einzulassen. 

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top