Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Hessen

Erste Online-Petitionen gehen bei Landtag ein

Lupo/pixelio.deFahne Hessen

Seit Anfang des Monats können beim hessischen Landtag auch online Petitionen eingereicht werden.

In Hessen haben sich erstmals Bürger an den Landtag mit Hilfe der neu eingeführten Online-Petition gewandt. Wie der Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU) am Montag in Wiesbaden erklärte, können Begehren seit dem 1. Oktober online dem Petitionsausschuss zugesandt werden. „Die ersten haben uns bereits erreicht“, sagte er.

Vor dem 1. Oktober war es nur möglich, eine Petition auf der Landtags-Homepage in ein Formular einzugeben, dieses dann auszudrucken und mit Unterschrift per Post oder Fax an das Parlament zu schicken. Fraktionsübergreifend wurde im Frühjahr beschlossen, Begehren künftig auch digital und damit ohne Unterschrift zu akzeptieren. An den Petitionsausschuss kann sich jede in Hessen lebende Person wenden, die mit einer Behördenentscheidung oder staatlichem Handeln unzufrieden ist oder Beschwerden vorbringen will.

Im vergangenen Jahr sind 985 Petitionen in Hessen eingereicht worden - manche unterschrieben von einer Person, andere von mehreren Hundert. Die Gesamtzahl der Beteiligten lag bei 28.403 Personen.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top