Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Grünes Klassenzimmer

Erstklässler pauken Schöpfung auf der Landesgartenschau

Patrick WurmbachSchüler entdecken auf der Landesgartenschau die Wunder der Schöpfung in der Natur.Schüler entdecken auf der Landesgartenschau die Wunder der Schöpfung in der Natur.

Religionsunterricht mal anders: Raus aus der Schule – rein in das Grüne Klassenzimmer auf der Landesgartenschau. In und von der Natur lernen, ist das Konzept des Grünen Klassenzimmer. Eine Möglichkeit: Religionsunterricht in der Lichtkirche.

Patrick WurmbachPfarrerin Jutta Becher unterrichtet die Erstklässler aus Gießen in der Lichtkirche.Pfarrerin Jutta Becher unterrichtet die Erstklässler aus Gießen in der Lichtkirche.

Es ist ein sonniger Vormittag an dem die erste Klasse der Grundschule Gießen-Rödgen auf der Landesgartenschau ankommt, um den Unterricht im Grünen Klassenzimmer zu besuchen. Die Klasse ist eine von rund 330 die beim Grünen Klassenzimmer mitmacht. Bei den Erstklässlern steht Religion auf dem Stundenplan. Sie sollen etwas über den Psalm 104 in der Natur lernen. 

„Die Landesgartenschau ist hierfür eine wunderbare Gelegenheit“ sagt Lichtkirchenpfarrerin Jutta Becher. Sie hat vor ihrer Tätigkeit in der Lichtkirche viele Jahre am Liebig Gymnasium in Gießen unterrichtet. Jetzt kommen zu ihr Schulkassen aus ganz Hessen auf die Landesgartenschau. „Die Klassen am Grünen Klassenzimmer der Lichtkirche  begrüßen zu dürfen, ist für mich persönlich ein Sahnehäubchen meiner Laufbahn als Lehrerin und evangelische Pfarrerin“, sagt sie. 

Nicht alltäglich: Unterricht auf der Landesgartenschau

Die Erstklässler sind aufgeregt. Ein Unterricht auf der Landesgartenschau ist immerhin nichts Alltägliches. Zuerst geht es in die Lichtkirche. Die erste Frage von Jutta Becher an die Schüler: Ob sie das Darmstädter Kreuz kennen. Es ziert die Lichtkirche im Giebel. Die Schüler antworten, es sehe aus wie ein Spiegelei. Es erinnert auch ein Stück daran. Es ist eine Skulptur von Harun Kloppe die zum Meditieren und Beten einlädt.

Nach einer kleinen Gesangsrunde machen sich die Erstklässler mit Jutta Becher auf den Weg zu einem „Staunspaziergang“ über die Landesgartenschau. Bei diesem hören, riechen, atmen und fühlen sie die Natur. Ihr erster Anlaufpunkt ist ein sonniger Platz auf einer Wiese. Hier lernen die Kinder, dass sie ohne das Licht der Sonne nicht leben können. Dann führt sie ihr Weg zu einer Waldlichtung. Bäume sind die grüne Lunge der Erde, erfahren die neugierigen Schüler hier. 

Schüler entdecken Wunder der Schöpfung in der Natur

Pfarrerin Becher fragt die Schüler: „Wie oft atmen wir Menschen am Tag?“ Ein Schüler antwortet „320 Mal“. Eine Erstklässlerin denkt, dass „wir Menschen unendlich atmen“ würden. „Nicht ganz“, korrigiert Jutta Becher. „Ein Mensch atmet 22.000 mal am Tag“, löst sie auf. Wenige Meter neben der Waldlichtung befindet sich ein Fluss. „Nicht nur der besteht aus Wasser, sondern auch unser Körper besteht aus bis zu 60 Prozent Wasse“r, erzählt Jutta Becher den Grundschülern aus Gießen-Rödgen.

Auf ihrem Staunspaziergang sammeln die Schüler auch Dinge wie Moos, Gras, Blumen und Steine. Bei der Abschlussrunde an der Lichtkirche werden alle gesammelten Steine, Blätter und Blumen zusammen getragen. Die Schüler entdecken in den gesammelten Dingen der Natur das Wunder der Schöpfung. Alles seien Dinge, die für das Leben auf der Erde unverzichtbar seien. 

Nur noch wenige Plätze im Grünen Klassenzimmer frei

Das Grüne Klassenzimmer wird noch bis Ende September auf der Landesgartenschau angeboten. Von den mehr als 500 Unterrichtseinheiten sind bereits 330 ausgebucht. Zu den Themen Schwerpunkten „Natürliche Rohstoffe, Recycling & Technik“ und „Natur, Wald & Boden“ sind noch Plätze für Schulklassen frei. 

Das Angebot der Lichtkirche zum Grünen Klassenzimmer „Glaube & Gesellschaft“ ist hingegen bereits fast ausgebucht. Auf Anfrage sind hier noch vereinzelt freie Plätze zu bekommen. Über die Sommerferien gibt es kein Grünes Klassenzimmer auf der Landesgartenschau. Die Teilnahme selbst ist kostenlos. Es fallen jedoch für Schüler und Lehrer die regulären Eintrittspreise für die Landesgartenschau an. Der Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor dem geplanten Unterricht.

Informationen und Anmeldung zum Grünen Klassenzimmer gibt es auf der Homepage der Landesgartenschau.

www.landesgartenschaugiessen.de

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.

to top