Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Medien

FFH-Geschäftsführer Hillmoth mit Hessischem Verdienstorden geehrt

Andreas FauthModerator Johannes Scherer führte durch die Verabschiedung von FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth vom Sender.

Der Chef von Deutschlands zweitgrößtem Privatsender, Hit Radio FFH, ist in Ruhestand gegangen. „Er hat mit seinen Heiligabend-Moderationen Rundfunkgeschichte geschrieben.“

Andreas FauthBei der Verabschiedung von FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth (rechts im Bild) erhielt der Radio-Mann auch den Hessischem Verdienstorden.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat in Bad Vilbel den Geschäftsführer und Programmdirektor von Hit Radio FFH, Hans-Dieter Hillmoth (66), mit dem Hessischen Verdienstorden ausgezeichnet. Mit Hillmoth, der Ende des Monats in den Ruhestand geht, verabschiede sich ein „ganz Großer der hessischen Radiolandschaft“. Wie kaum ein anderer habe er den privaten Rundfunk in Hessen geprägt und entscheidend mitgestaltet. „Menschen wie Sie sind ein großes Glück für unser Land“, sagte der Regierungschef bei der Abschiedsfeier im Funkhaus.

Volker Rahn, Pressesprecher der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau bezeichnet Hillmoth als Radio-Legende. „Seine Weihnachtssendungen sind legendär“, so Rahn. Jeden Sonntag ermöglicht der Radiosender drei Stunden volles Programm auf Hit Radio FFH: Mit Sendungen wie „Kreuz & Quer“ von 6 Uhr bis 9 Uhr und täglich aktuellen Beiträgen zu Themen über Gott und die Welt erreicht die Multimediaredaktion der EKHN durchschnittlich mehr als eine halbe Million Hörer pro Tag. 

Nach seinen ersten Erfahrungen beim Krankenhausradio studierte der gebürtige Westfale Hillmoth Elektro- und Nachrichtentechnik in Braunschweig und absolvierte ein Zeitungsvolontariat bei den „Westfälischen Nachrichten“. Die Zeit in Hessen begann für ihn als Redakteur beim hr-fernsehen in Kassel. Nach Stationen bei privaten Radiosendern in München wechselte er 1989 als Gründungs-Programmdirektor zur Radio/Tele FFH nach Frankfurt-Rödelheim. Zwei Jahre später wurde er auch Geschäftsführer. Mittlerweile ist das Unternehmen nach Bad Vilbel umgezogen, beschäftigt rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sendet aus sechs Regionalstudios. Dazu kommen der Jugendsender Planet Radio und mit harmony.fm ein Angebot für die Älteren.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

Galater 6, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / ekely

Zurück zur Webseite >

to top