Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gesundheit

Heilungskongress sucht Gespräch zwischen Spiritualität und Wissenschaft

Rainer Sturm / pixelio.de

Infektionskrankheiten wie Masern oder Tuberkulose haben heute ihren Schrecken verloren. Die Schulmedizin hat in den letzten Jahrhunderten und Jahrzehnten große Fortschritte gemacht, doch alternative Heilmethoden kommen immer mehr ins Gespräch.

Sind spirituelle Übungen, Handauflegen und andere Methoden eine seriöse und hilfreiche Ergänzung zur wissenschaftlich ausgerichteten Medizin? Können spirituelle und körperliche Übungen helfen, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren?

Diesen Fragen geht der Kongress „Heil und Heilung im 21. Jahrhundert“ nach,  zu dem das Dekanat Vorderer Odenwald einlädt. Der Tagungskongress beginnt am Samstag, den 26. Oktober 2013, um 9.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Groß-Umstadt. Die Vorträge sowie die Podiumsdiskussion werden maßgeblich von vier Referentinnen und Referenten gestaltet: 

  • Sabine Mehne, Physiotherapeutin und systemische Familienberaterin
  • Wolfgang Mahly, Krankenpfleger und Lebensberater
  • Sven-Joachim Haack, Pfarrer und Klinikseelsorger
  • Dr. Niko Kohls, Medizinpsychologe und Achtsamkeitsforscher

Thematisiert werden persönliche Erlebnisse über Heilungserfahrungen und der Zusammenhang zwischen Heilung und Spiritualität.

Programm und Anmeldung

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top