Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

150. Taufe in Commerzbank-Arena

Hoch hinaus: Julius und Lilli lassen sich im Stadion taufen

Flying BananasLilli will sich im Stadion taufen lassen.Lilli will sich im Stadion taufen lassen.

Julius und Lilli sind schon richtig Gottesdienst-erprobt: Im Sommer machten sie bei einem großen Stadiongottesdienst in der Frankfurter Commerzbank-Arena mit. Nun wünschen sie sich ihre Taufe im Stadion.

Flying BananasJulius in Aktion. Auch er will sich im Frankfurter Stadion taufen lassenJulius in Aktion. Auch er will sich im Frankfurter Stadion taufen lassen

Die beiden Täuflinge sind schon fast Profis, was Gottesdienste betrifft. Erst vor wenigen Monaten haben sie im Stadion bei einer Feier regelrecht mitgearbeitet. Beim Public Viewing und vor dem WM-Spiel Deutschland gegen Schweden im Juni 2018 waren sie in ganz besonderer Weise engagiert. Denn Julius und Lilli haben auf einem Trampolin mit spektakulären Sprüngen dazu beigetragen, die Liturgie des Ökumenischen Gottesdienstes im Vorfeld des Spiels in Bewegung und Schwung zu bringen. Nun haben sich die beiden Jugendlichen auch ihre Taufe gewünscht – im Stadion natürlich.

Sportbegeisterte Familie 

Ihre Sportbegeisterung wurde Julius und Lilli geradezu in die Wiege gelegt. Ihr Vater, Christian Pöllath, war in seiner aktiven Zeit als Leistungssportler Vizeweltmeister, Europameister und vielfacher Deutscher Meister auf dem Trampolin. Heute tritt Christian unter dem Namen „Flying Bananas“ gemeinsam mit seinem Sprungpartner Mani Schwedler zum Beispiel in Kindertagesstätten und Schulen auf, um Kindern Spaß an der gemeinsamen Bewegung zu vermitteln. Wir sehr Sport mit Spaß die Gesundheit fördert und auch zur Inklusion beitragen kann, bestätigt Julia Bille. Sie ist die Mutter von Julius und Lilli und arbeitet als Ärztin.

Stadionpfarrer im Einsatz

Übrigens: Dass sich Julius mit seiner Schwester als Fans vielfachen Deutschen Fußballmeisters Bayern München outen, tut dem Taufwunsch im Heimstadion der Frankfurter Eintracht keinen Abbruch. Schließlich, gibt es ja da die Verbindung über den ehemaligen Trainer der Eintracht, der jetzt in Bayern Dienst tut. Am Sonntag findet nun die Taufe der Geschwister in der Frankfurter Stadionkapelle statt. Für Stadionpfarrer Eugen Eckert ein besonderes Ereignis, weil sich die Kinder ihre Taufe selbst gewünscht haben und zwar an einer Stelle, die seit fast zwölf Jahren für Schnittpunkte zwischen „Kirche und Sport“ steht. Darüber hinaus handelt es sich um die 150. und 151. Taufe seit der Einweihung des kleinen Kirchenraumes in der Haupttribüne des Frankfurter WM-Stadions, die am 18. Januar 2007 stattfand.

 

 

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.

to top