Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Moderne Räume

Hörfunkschule im Frankfurter Osten

Andreas FauthDas digitale Studio der HörfunkschuleDas digitale Studio der Hörfunkschule

Digitales Studio und Produktionskabinen, moderne Schulungsräume: Die Hörfunkschule ist ab sofort im Lighttower im Frankfurter Ostend zu finden. Damit liegt die Schule verkehrsgünstig direkt an der Hanauer Landstraße in der Nähe der EZB.

Karsten FinkDas Medienhaus im LighttowerDas Medienhaus im Lighttower

„Die Hörfunkschule Frankfurt und das urbane, quirlige Ostend passen einfach sehr gut zusammen“, erklärt Andreas Fauth, Chefredakteur und Leiter der Hörfunkschule. „Hier in der Hanauer Landstraße in der Nähe zur Europäischen Zentralbank (EZB) siedeln sich zunehmend Agenturen, Medienunternehmen und Redaktionen an – auf diesen kreativen Austausch freuen wir uns sehr.“ Zudem befindet sich Deutschlands wichtigster Internet-Knotenpunkt in der Hanauer Landstraße, „wir hängen hier quasi am Netz und atmen den digitalen Zeitgeist“ – so Fauth weiter.

Digitale Produktionskabinen

In den Räumen im Lighttower im 3. und 4. Stock hat sich die Hörfunkschule Frankfurt für die Zukunft gerüstet: Das digitale Studio mit Blick auf das urbane Leben in der Hanauer Landstraße, gläserne Produktionskabinen für Radio- und TV, sowie moderne Schulungsräume geben den  jungen Journalisten die Möglichkeit, hier wie die Profis zu arbeiten. Eine ansprechend gestaltete Lounge lädt nicht nur für die Pause ein, sondern ermöglicht auch Kreativität.

„Die Digitalisierung nimmt rasant Fahrt auf, wir werden überrascht sein, was uns in wenigen Jahren an neuer Technologie und damit journalistischen Möglichkeiten erwartet“, freut sich Andreas Fauth, Leiter der Hörfunkschule. Der Beruf des Journalisten wandelt sich in der gleichen Geschwindigkeit, „unsere Workshops und Projekte müssen Wege aufzeigen, wie wir mit der Digitalisierung als Journalisten umgehen können“ – so Fauth weiter.

Hörfunkschule Teil des Medienhauses

Die Hörfunkschule Frankfurt ist Teil des Medienhauses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Das Medienhaus ist die zentrale Adresse für evangelische Publizistik in Hessen und Rheinland-Pfalz. „Die crossmediale Zusammenarbeit ist wichtiger geworden und die technische Basis dafür ist eine leistungsstarke IT-Infrastruktur für Videos und professionelle Radio- und TV-Beiträge“, erklärt Medienhaus-Geschäftsführerin Birgit Arndt. „Aus diesem Grund haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, unsere zentrale Adresse in der Mitte Frankfurts zu verlassen und uns im Ostend neu zu orientieren.“ Im Lighttower finden sich alle Arbeitsbereiche des Medienhauses, darunter die beiden Redaktionen für Multimedia und Print, die Nachrichtenagentur EPD, die Multimedia-Agentur und die Medienzentrale.

Längerfristige Kostenplanungs-Sicherheit

Mit dem Umzug in den Lighttower rüstet sich das Medienhauses auch auf eine andere Weise für die Zukunft: Da schon in naher Zukunft mit abnehmenden Kirchensteuern und rückläufigen Zuwendungen der Landeskirche zu rechnen ist, spart die neue und kleinere Fläche mittelfristig Sachkosten. „Damit schützen wir unsere Mitarbeitenden möglichst lange vor schwierigen Veränderungen“, so Birgit Arndt. Die Hörfunkschule kann die Preise für junge Journalisten damit stabil halten und für viele Jahre dem Nachwuchs in den Medien Perspektiven bieten.

Gott stellt unsere Füße auf weiten Raum
und ich glaube, er tut das auch durch die,
die mit uns leben.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top