Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Pflege

Interessenten für insolvente Sozialstation in Mainz

Gerd Altmann/pixelio.deGesichter des Alters

Kirchliche Sozialstationen in Hessen und Rheinland-Pfalz kämpfen mit dem Überleben - Personal- und Sachkosten steigen immer weiter. Nun ist die erste evangelische Sozialstation insolvent.

Für die Übernahme der insolventen Evangelischen Sozialstation Mainz-Oppenheim gibt es erste Interessenten. Verhandlungen würden im Januar aufgenommen, sagte Insolvenzverwalter Helmut Lorentz dem Evangelischen Pressedienst (epd). Über Einzelheiten sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Gehälter der derzeit 37 Beschäftigten seien durch das Insolvenzgeld voraussichtlich bis Ende März gesichert. Seinem erster Eindruck nach handele es sich bei der Sozialstation um ein „ordentlich geführtes Unternehmen“, sagte Lorentz. Wichtig sei für die kommenden Wochen, dass die Versorgung der Patienten in gewohnter Qualität weiterhin sichergestellt bleibe.

Auf einer Mitarbeiterversammlung in Nackenheim hatte der Insolvenzverwalter am Tag zuvor den Pflegekräften davon abgeraten, sich bereits jetzt nach einem anderen Arbeitsplatz umzusehen. Bei dem Treffen war von Seiten der Angestellten auch Unmut über die evangelische Kirche und die Geschäftsführung der Sozialstation laut geworden. Anwesende hätten bemängelt, dass Kirchenvertreter sich aus der Verantwortung ziehen würden, heißt es dazu im Sitzungsprotokoll.

Die Evangelische Sozialstation bietet in Mainz sowie in den Verbandsgemeinden Nierstein-Oppenheim und Guntersblum ambulante Pflegedienste an. Gesellschafter sind das Evangelische Dekanat Mainz sowie der Evangelische kirchliche Zweckverband Sozialstation in Oppenheim. Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit hatte die Geschäftsführung im November einen Insolvenzantrag gestellt. 

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Wer Halt gewährt,
verstärkt in sich den Halt.

(Martin Buber)

Martin Buber

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_rusm

Zurück zur Webseite >

to top