Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Demonstrationen

Kirchen und Gewerkschaften in Worms gegen Rechtsextreme

colourbox.deWorms gegen Nazis

Immer wieder wehren sich Kirchen, Initiativen und die Stadt Worms gegen die NPD in der Nibelungenstadt. Zum 1. Mai haben beide Seiten Demonstrationen angekündigt.

Kirchen, Gewerkschaften, Flüchtlingshilfeorganisationen und Anti-Rechts-Bündnisse wollen am 1. Mai in Worms ein Zeichen gegen eine überregional beworbene Kundgebung der rechtsextremen NPD setzen. Die Gegendemonstration solle im Anschluss an die traditionelle Gewerkschaftskundgebung des DGB starten, sagte der evangelische Wormser Pfarrer Fritz Delp dem Evangelischen Pressedienst (epd). „Es ist wichtig, dass wir so viele sind, dass die Neonazis keinen Platz in unserer Stadt haben“, heißt es in einem Aufruf der NPD-Gegner. Als Rednerinnen bei der Abschlusskundgebung werden auch die stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf und  Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) erwartet.

Der NPD-Landesverband hat seine Anhänger für den 1. Mai unter dem Motto „Asylbetrug macht uns arm“ nach Worms gerufen. In der Stadt hatte die rechtsextreme Partei bei den Kommunalwahlen 2014 mit 2,8 Prozent der Stimmen ihr landesweit bestes Ergebnis erzielt.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Lobe den HERRN, meine Seele,
und vergiß nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103, 2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top