Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Frankfurt-Marathon

„Laufend gut... Gott golft, Jesus joggt und Paulus pumpt!"

Quelle: Peter NossSporttreibendeInterreligiöse Staffeln laufen für Frieden und Verständigung

Ein Marathonlauf verlangt von den Teilnehmenden körperlich und mental alles ab. Deshalb lädt der Arbeitskreis "Kirche und Sport" am Vorabend des sportlichen Großereignisses in Frankfurt zum Gottesdienst ein. Am Sonntag sind dann auch drei interreligiöse Staffeln am Start.

Quelle: Peter NossGottesdienstEin Gottesdienst mit Augenzwinkern zum Marathon in Frankfurt

Anlässlich des bevorstehenden Marathonlaufs in Frankfurt am kommenden Sonntag lädt der Arbeitskreis „Kirche und Sport“ zum Gottesdienst am Vorabend des Großereignisses ein. Unter dem Motto „Laufend gut... Gott golft, Jesus joggt und Paulus pumpt!" werden bis zu 200 interessierte Sportlerinnen und Sportler zu Gebet und Predigt am Samstag (27. Oktober) um 18 Uhr im „Blauen Saal“ der Festhalle an der Messe erwartet. Durchaus ernst aber auch mit einem Augenzwinkern soll nach Angaben der Veranstaltenden darüber nachgedacht werden, was es bedeutet, wenn ein Ereignis Menschen körperlich und mental alles abverlangt. 

Sportprofessor hält Predigt

Im Mittelpunkt werden bei der Feier sportliche Abschnitte der Bibel stehen, in denen es unter anderem heißt „Wisst ihr nicht, dass alle im Stadion um die Wette laufen, aber nur eine oder einer die Siegesehrung bekommt?“ (1. Korintherbrief, 9. Kapitel). Die Predigt wird Prof. Stefan Schneider von der Sporthochschule in Köln halten. Gabriele Braun vom katholischen Kirchenladen Punctum in der Frankfurter Innenstadt und Peter Noss, evangelischer Pfarrer für Ökumene und Dialog in der Wetterau, gestalten die Liturgie. Die Musik übernehmen Katrin Glenz und Rüdiger Glufke sowie der Posaunenchor aus Eschborn.

Interreligiöse Staffeln unterwegs

Am Sonntag geht es dann auf den anspruchsvollen Kurs durch Frankfurt. Drei interreligiöse Staffeln laufen unter dem Motto „Laufend gut...“ für Frieden und Verständigung und setzen damit ein wichtiges Zeichen angesichts von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. In den Staffeln laufen Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Religionen gemeinsam. Der Arbeitskreis Kirche und Sport kündigt schließlich an, dass für das Jahr 2020 Frankfurt zum Austragungsort der „Deutschen Kirchenmeisterschaft“ im Langstreckenlauf werden soll.

Weitere Informationen

Arbeitskreis „Kirche und Sport“ der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau
Pfarrer Dr. Peter Noss
peter.noss@ekhn.de 

Gib uns Vertrauen, Gott, in diesen Zeiten.
Gelassenheit, Besonnenheit und Mut.
Und gib uns Freundlichkeit. Die soll sich ausbreiten.
In unseren Herzen und in unserem Land und überhaupt.

(Doris Joachim)

Doris Joachim

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_stockam

Zurück zur Webseite >

to top