Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Nachhaltigkeit

Leitfaden erläutert Prinzipien ethisch-nachhaltiger Geldanlagen

pixabay.com/AbsolutVisionEin Kompass liegt auf einer Zeitungsseite mit Aktioenkursen.

Geld sicher und wirtschaftlich anlegen, ohne damit gegen ethische Standards zu verstoßen – wie geht das? In einem zunehmend undurchsichtigen Finanzsystem ist das Bedürfnis der Anleger nach Orientierung groß. Eine bewährte Hilfe bietet der „Leitfaden für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche“.

Verfasst hat den Leitfaden der Arbeitskreis Kirchlicher Investoren (AKI), dem die großen institutionellen Anleger im Bereich der evangelischen Kirche und der Diakonie in Deutschland angehören. Kirchliche Investoren sehen sich in der Verantwortung, ihr Geld nicht nur ökonomisch, sondern auf der Basis christlicher Werte, auch sozialverträglich, ökologisch und generationengerecht anzulegen.

Drei Dimensionen der Nachhaltigkeit

Der Leitfaden liegt inzwischen in einer vierten, aktualisierten Auflage vor. Neu gegenüber der dritten Auflage sind die Kapitel über Klimastrategien und Green Bonds / Social Bonds sowie an mehreren Stellen die Bezugnahme auf die Sustainable Development Goals (SDGs). Das Kernstück der SDGs  bildet ein Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung, die erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen berücksichtigen. Die Agenda 2030 wurde 2015 von allen UN-Mitgliedsstaaten verabschiedet und gilt für alle Staaten dieser Welt.

Oberkirchenrat Heinz Thomas Striegler, Leiter der Kirchenverwaltung und Finanzdezernent der EKHN, ist Vorsitzender des Arbeitskreises Kirchlicher Investoren (AKI). In seinem Vorwort zum Leitfaden betont er die kirchliche Verantwortung bei der Wahl der Geldanlagen: „Die kirchlichen Ordnungen orientieren sich bei Geldanlagen vor allem an Sicherheit und Wirtschaftlichkeit, zumal die Anlagen überwiegend der Sicherstellung von Zahlungsverpflichtungen dienen.”

Geschäftsführerin des Arbeitskreises Kirchlicher Investoren ausgezeichnet

Karin Bassler, die Geschäftsführerin des AKI, hat heute den Leserpreis 2019 des Magazins „portfolio institutionell”. Ausgezeichnet wird sie für ihr Engagement als Koordinatorin des AKI, der sich seit 2008 mit der sozialen und ökologischen Verantwortung von Kapitalanlagen befasst und Autor des „Leitfadens für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche“ ist. 

Der „Leitfaden für ethisch-nachhaltige Geldanlage in der evangelischen Kirche“ steht online unter http://www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/ekd_texte_113_2019.pdf zum Download zur Verfügung. Druckexemplare können zum Preis von 1,90 € unter versand@ekd.de bestellt werden.

 

 

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top