Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Selbstbewusstsein gegen Mobbing

Licher Konfirmandengruppe gewinnt YoungClip Award

Konfigruppe/youngClipSzene aus dem Video "Die Uschi"Szene aus dem Video "Die Uschi"

Eine Konfirmandengruppe aus Lich bei Gießen hat den YoungClip AWARD des Monats November 2019 gewonnen. Das Novemberthema #werbinich handelt von Selbstfindung und Zweifel. Beim Videodreh haben die Jugendlichen gemerkt, dass der Selbstwert nicht einfach nur vom Urteil der anderen abhängt, sondern dass jeder Mensch von Gott gleich wertvoll ausgestattet ist.

„Wie stark der empfundene Selbstwert vom Urteil anderer abhängt, erleben viele Jugendliche, wenn sie von anderen gehänselt und gemobbt werden“, erklärt Nena Baumüller. Die Vikarin hat die Jugendlichen bei Ihrem Dreh begleitet. Solche Erlebnisse haben die Licher Konfirmanden aus dem Alltag der Schule nachgespielt und in ihrem Video lebensnah zusammen gefasst. „Die Jugendlichen spiegeln sich in den anderen.“ In diesem Alter suchten sie noch nach dem eigenen Selbstbild und seien abhängig vom Urteil der anderen. 

Selbstwert hängt nicht nur vom Urteil anderer ab

Und wegen dieser Suchbewegung nach dem eigenen Standing gehöre Mobbing zum Alltag, insbesondere in der Schule. Der Knackpunt im Video sei, erklärt Baumüller, dass die Uschi etwas tut. „Sie geht unter einem Vorwand zu den anderen Mädchen und bringt sie durch den Kontakt zur Einsicht.“ Die Umsetzung von Selbstzweifel und Selbstfindung bei Jugendlichen überzeugte die YouTube Community und die Expertenjury gleichermaßen. Und die Jugendlichen waren einfach begeistert.

Jury aus Fachleuten bewertet die Videos

Zu diesem ersten Monats-Thema des Videowettbewerbs der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) haben Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren einzeln oder in Gruppen insgesamt fünf kreative Beiträge eingereicht. Die fünf Videos wurden von einem breiten Online-Publikum und von einer siebenköpfigen Fachjury bewertet. Der Jury gehören unter anderem die Poetry Slammerin und YouTuberin der Evangelischen Kirche in Deutschland, Jana Highholder, der Welt-Reisende Christopher Schacht und der „Breiteste Pastor Deutschlands“, Marcus Schneider und weitere Medienexperten und Achim Plagentz vom Religionspädagogischen Institut an. 

Die Licher nehmen am Summercamp 2020 teil

Die Licher Konfirmandinnen und Konfirmanden im Alter von 14 Jahren haben mit ihrem Video „Die Uschi“ die meisten Gesamtpunkte erzielt und haben sich damit als Preis ein Team-Ticket zum Summercamp im Juni 2020 gesichert. Dort warten Videoworkshops mit bekannten YouTubern und eine Abschluss-Gala auf alle Monatsgewinner des Wettbewerbs. Hier winken Preise im Gesamtwert von 6000 Euro und ein Hauptpreis, der mit 2000 Euro dotiert ist. Es bleibt also auch für die Licher Jugendlichen noch spannend.

Neue Themen für 2020

Bis zum 15. Dezember können wieder Videos für eines der nächsten Monatsthemen eingereicht werden. Für Januar lautet die Aufgabenstellung: „Mein Traum vom Leben! No limits“. Im Februar (Abgabe 15.1.2020) geht es um Abschiednehmen, auch für immer „Auf Wiedersehen - Vom Abschied nehmen und zurückbleiben. Und das Märzthema (Abgabe 15.2.2020) lässt wieder viel Gestaltungsthema zum Themenbereich Spiele: „Game on! Und Real life? Wie das Leben so spielt..."

Hintergrund: 

Der Video-Wettbewerb der EKHN will Jugendliche dazu motivieren, sich mit Lebens- und Glaubensthemen zu beschäftigen und sie jugendgerecht und zeitgemäß in eigenen Videos zu gestalten. Sie können das alleine oder auch in Gruppen wie dem Konfirmandenunterricht oder in der Religionsklasse tun. Jeden Monat gibt es dafür neue Themenvorschläge, die ebenfalls von Jugendlichen ausgesucht werden. Vorbereitende Workshops vermitteln das notwendige Handwerkszeug für die Umsetzung mit dem eigenen Smartphone. Das Projekt läuft bis Juni 2020.

Begleitet wird der Video-Wettbewerb von bekannten YouTubern, die das Projekt als Mentoren und Teil einer Fachjury über den gesamten Wettbewerbszeitraum bis zur Abschlussgala im Sommer 2020 begleiten. Mit dabei sind Mirko Drotschmann alias MrWissen2Go, Marcus Schneider alias Der Breiteste Pastor, Jana Highholder, die mit ihrem Kanal „Jana glaubt“ als YouTuberin die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) unterstützt sowie Christopher Schacht, der seinen Glauben auf seiner vierjährigen Weltreise mit 50 Euro in der Tasche neu entdeckt hat.

Mit diesem Projekt lädt die EKHN zugleich alle Pfarrerinnen und Pfarrer, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Jugendleiterinnen und Jugendleiter ein, jugendrelevante Themen im Religionsunterricht oder in der Jugend- und Konfirmandenarbeit über das Medium Video umzusetzen. In enger Zusammenarbeit mit dem Religionspädagogischen Institut der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Kurhessen Waldeck werden für die nachhaltige Nutzung im Religions- und Konfirmanden-Unterricht thematisch begleitende Unterrichtsmaterialien erstellt.

Zu den Unterstützern des YoungClip AWARD zählen die Evangelische Bank, das kirchliche IT-Unternehmen ECKD sowie die Versicherer im Raum der Kirchen: Bruderhilfe, Pax und Familienfürsorge. Außerdem die Initiative „Andere Zeiten“. 

Die kompletten Teilnahmebedingungen, Informationen zu den Monatsthemen und den YouTubern, Workshop-Termine und alle Materialien sind auf der Aktionswebseite www.youngclip.de verfügbar. Organisatorisch und technisch betreut wird das Medienprojekt YoungClip Award vom Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau mit Sitz in Frankfurt am Main.
Online:
Gewinnervideoyoutu.be/w4gLkfKT8h0
YouTubewww.youtube.com/Youngclipaward
Internetwww.youngclip.de
Liste der eingereichten Videos
www.youtube.com/playlist
Facebookwww.facebook.com/youngclipaward
Instagramwww.instagram.com/youngclipaward
Hashtag#youngclip

Alles, was uns geschieht,
kann der ganzen Menschheit geschehen.

(Elie Wiesel, jüdischer Schriftsteller)

Jesaja 60,2

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top