Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

25 Jahre Deutsche Einheit

LichtKirche leuchtet, Stars strahlen und die Sonne scheint

EKHN/RahnLichtKirche bei 25 Jahren Deutsche Einheit in FrankfurtLichtKirche bei 25 Jahren Deutsche Einheit in Frankfurt

Die LichtKirche leuchtet am Museumsufer in Frankfurt. Vom 2. bis 4. Oktober ist sie beim Riesen-Bürgerfest zu 25 Jahren Deutsche Einheit der Mittelpunkt des Programms der evangelischen Kirchen aus Hessen.

Bildergalerie

Aufbau: LichtKirche im Frankfurter Metzlerpark zum Tag der Deutschen Einheit 2015 Das lässt sich sehen: Kirchenbühne beim Einheitsfest Apfelaktion  zum Tag der Deutschen Einheit 2015 LichtKirche im Frankfurter Metzlerpark zum Tag der Deutschen Einheit 2015 LichtKirche Anpacken ist angesagt: Aufbau der LichtKirche am Frankfurter Museumsufer zu 25 Jahren Deutscher Einheit. Bühne an der LichtKirche Bühne an der LichtKirche Anpacken ist angesagt: Aufbau der LichtKirche am Frankfurter Museumsufer zu 25 Jahren Deutscher Einheit. LichtKirche LichtKirche im Frankfurter Metzlerpark zum Tag der Deutschen Einheit 2015 Apfelaktion  zum Tag der Deutschen Einheit 2015 Das lässt sich sehen: Kirchenbühne beim Einheitsfest Aufbau: LichtKirche im Frankfurter Metzlerpark zum Tag der Deutschen Einheit 2015 Bühnenaufbau im Frankfurter Metzlerpark zum Tag der Deutschen Einheit 2015 Bühnenaufbau im Frankfurter Metzlerpark zum Tag der Deutschen Einheit 2015

Zudem will eine besondere Apfel-Aktion am Schaumainkai bei allem Einheits-Trubel an das bevorstehende Erntedankfest erinnern. Und dann ist auch noch eine Bühne für Stars wie Jan Josef Liefers oder Samuel Harfst aus dem Park-Boden gestampft worden. Jetzt kann es losgehen! Selbst das Wetter scheint es gut zu 25 Jahren Einheit zu meinen: die Sonne strahlt und die LichtKirche leuchtet.  

Frankfurt a.M. 1. Oktober 2015. Sie ist der Star am südlichen Mainufer. Beim großen Bürgerfest zu 25 Jahren Deutsche Einheit in Frankfurt will sie möglichst viele der erwarteten eine Million Gäste zu sich locken: die LichtKirche. Das mobile Gotteshaus am Schaumainkai wird im Zentrum der Aktionen der protestantischen Kirchen Hessens rund um den Tag der Deutschen Einheit vom 2. bis 4. September stehen. Doch im Metzlerpark neben dem Museum für Angewandte Kunst ist die LichtKirche nicht allein. Auf einer evangelischen Open-Air-Bühne geben sich Bürger und Künstler drei Tage lang die Einheits-Klinke in die Hand: Mehr als ein Dutzend Veranstaltungen vom Konzert mit Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers über tägliche Talkrunden bis zu Open-Air-Gottesdiensten und besonderen Abendandachten sind geplant. Das Motto: Gott. Sei Dank! Den Auftakt machen mit einer Eröffnungsfeier am Freitagnachmittag ab 16 Uhr zunächst Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann, der Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Martin Hein, und die evangelische Pröpstin für Rhein-Main, Gabriele Scherle.  

Das Programm

Ansonsten kommen auf der Bühne an der LichtKirche während des Bürgerfestes eben auch Bürger selbst zu Wort. Sie werden davon sprechen, was sie bei Grenzgängen und während des Mauerfalls bewegt hat, welche Sehnsüchte in ihren Herzen weiter leben und was aus ihren Wünschen geworden ist. Die mehrfach preisgekrönte LichtKirche bietet daneben mit ihrer besonderen Atmosphäre bei Tag und Nacht Gelegenheit zum stillen Verweilen aber auch zum gemeinsamen Feiern. Die Besucher können sich im Metzlerpark nämlich unter anderem neben Jan Josef Liefers mit seiner Band „Radio Doria“ (Sonntag, 16 Uhr) auf den Musiker Samuel Harfst (Freitag, 19 Uhr) die Sopranistin Eva Lind (Samstag, 16 Uhr) und die Frankfurt City Bluesband (Samstag, 19 Uhr) freuen. Daneben ist mitgrooven angesagt beim Gospelchor „popCHORn“ (Samstag, 11 Uhr) sowie im Open-Air-Gottesdienst am Sonntag um 12 Uhr mit dem Mainzer Chor „Colours of Gospel“. Das komplette Programm der hessischen evangelischen Kirchen unten aufgeführt oder online direkt einsehbar: www.lichtkirche.de

Die Apfel-Aktion

Ordentlich etwas zum Beißen gibt es für Besucherinnen und Besucher am Samstag an der LichtKirche. Einen Tag vor dem traditionellen christlichen Erntedankfest sollen am Schaumainkai jede Menge Äpfel an die Gäste als Symbol des Dankes verteilt werden. Genau 9.125 Stück wurden von Frankfurter Streuobstwiesen gepflückt. Die Menge ist kein Zufall: Sie entspricht exakt der Zahl der Tage, die seit der Wiedervereinigung Deutschlands vergangen sind. An der Aktion mit der Diakonie Hessen und der Evangelischen Bank ist vor allem das „MainÄppelHaus“ beteiligt, ein Frankfurter Verein, der sich für den Erhalt der Streuobstwiesen einsetzt und einen eigenen Erlebnisgarten besitzt. Helfende Hände aus den evangelischen Kirchengemeinden Ober-Roden und Urberach werden die vitaminreichen Erntedankgaben unter die Besucherinnen und Besucher bringen

Ökumene am Römer 

Doch die mobile Kirche ist bei weitem nicht der einzige christliche Lichtblick auf dem Bürgerfest. Unter dem Motto „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“ begehen die christlichen Kirchen in Frankfurt das Einheitsfest. Auf einer Bühne am Römer warten Musik, Gespräche und Geistliches  rund um die Wiedervereinigung auf die Besucherinnen und Besucher. Freitag ab 18 Uhr laden die sechs Innenstadt-Kirchen außerdem zu einer besonderen „Nacht der Kirchen“ ein. Daneben hat beispielsweise die Evangelische Jugend vier Stationen in der Innenstadt aufgebaut, an denen Interessierte selber erfahren können, was es heißt, Mauern zu überspringen. Das Programm der Frankfurter Kirchen im Internet: www.frankfurt-evangelisch.de

Fernsehgottesdienst im Dom 

Und selbst Couch-Potatoes können beim Tag der deutschen Einheit diesmal richtig auf ihre Kosten kommen. Zu den Feierlichkeiten überträgt die ARD nämlich am 3. Oktober ab 10 Uhr einen ökumenischen Fernsehgottesdienst live aus dem Frankfurter Dom. Predigen wird dabei der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung. Die Feier gestalten außerdem der Limburger Apostolische Administrator Manfred Grothe und der Schauspieler Samuel Koch mit. Aber Achtung: Wer am Samstag spontan Lust auf den Gottesdienst bekommt, wird enttäuscht werden. Wegen außerordentlich hoher Promi-Dichte - vom Bundespräsidenten und Kanzlerin abwärts über alle Ministerpräsidenten bis nahezu dem gesamten Kabinett samt Gästen aus der EU - wird das Gotteshaus zum Hochsicherheitstrakt für ausschließlich geladene Gäste. Trotzdem: Auf Großleinwänden in der Innenstadt wird die Feier dennoch übertragen. Bleibt am Ende also nur die Frage: Lieber Flimmerkasten zuhause oder besser Public Viewing auf dem Römerberg? 

 

Hintergund
Die Lichtkirche

Entworfen wurde die mobile LichtKirche vom Darmstädter Architekturbüro raum-z-architekten. Das Lichtdesign stammt von Moritz Herdt von moe lighting (Groß-Zimmern). Die Projektleitung für die LichtKirche hat Oberkirchenrat Wolfgang W. Weinrich von der Öffentlichkeitsarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau; betreut wird das transportable Gotteshaus von LichtKirchenpfarrerin Jutta Becher. Das 18 Tonnen schwere transportable Gotteshaus ist 13 Meter lang, 4,30 Meter breit und 8 Meter hoch. Der rund 50 Quadratmeter große Bau bietet 40 Sitz- oder 70 Stehplätze und verfügt über einen nach außen gerichteten Altarbereich, der auch große Freiluftveranstaltungen zulässt. Die Kirche besteht aus einer besonderen Holzkonstruktion. Ihre Außenhaut ist komplett mit satinierten Acrylglasplatten verkleidet, die das Tageslicht durchscheinen lassen und den Innenraum durchfluten. Die Kirche kann zudem in verschiedenen Farben illuminiert werden und als Projektionsfläche für Videoinstallationen dienen. Zur LichtKirche gehört auch eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung.

Zuletzt war die LichtKirche auf der Landesgartenschau in Gießen 2014 zu Gast. Im Mai 2015 erhielt das mobile Gotteshaus den „Deutschen Lichtdesign-Preis“ in der Sparte Event und Messen. Das mobile Gotteshaus wurde zudem 2013 mit der vom Bund Deutscher Architekten vergebenen „Joseph-Maria-Olbrich-Plakette für ausgezeichnete Architektur in Hessen“  prämiert. Vor vier Jahren hatte die LichtKirche bereits die vom Land Hessen und der Architekten- und Stadtplanerkammer ausgelobte „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Hessen 2011“ sowie den „Holzbaupreis Hessen 2011“ erhalten. 

Programm LichtKirche im Metzlerpark/Museumsufer zum Tag der Deutschen Einheit 

Freitag, 2. Oktober
16 - 17 Uhr Gott. Sei Dank! Start des Programms / Öffnung der LichtKirche mit Oberbürgermeister Peter Feldmann, Bischof Martin Hein und  Pröpstin Gabriele Scherle. Musik: Colours of Music (Heringen) Moderation: Fabian Vogt
18 – 18.10 Uhr Abendgedanken mit Pfarrerin Jutta Becher
19 – 21 Uhr Chronik einer Liebe / Konzert Samuel Harfst und Band

Samstag, 3. Oktober
10 – 18 Uhr Apfelaktion (Schaumainkai) 9125 Tage Deutsche Einheit – 9125 Erntedankäpfel
11 – 12 Uhr Let’s Celebrate / Gospelkonzert popCHORn mit Band (Kleinwinternheim)
12 – 14 Uhr Grenzerfahrungen Talkrunden / Moderation Petra Nagel
16 – 17 Uhr Der liebe Gott ist nicht zu halten! / Musikalische Lesung Eva Lind, Wolfgang H. Weinrich und Band
18 – 18.10 Uhr Abendgedanken Kirchenpräsident Dr. Volker Jung
19 – 21 Uhr Under my skin / Konzert Frankfurt City Blues Band feat. Ali Neander und Biber Herrmann

Sonntag, 4. Oktober
11 – 11.50 Uhr Come on and praise! / Gospelkonzert Colours of Gospel und Band (Mainz)
12 – 13 Uhr Musikgottesdienst zum Erntedankfest / Pfarrer Wolfgang H. Weinrich / Colours of Gospel und Band
16 – 18 Uhr Die freie Stimme der Schlaflosigkeit / Konzert Jan Josef Liefers und Radio Doria
18 – 18.10 Uhr Abendgedanken Pfarrer Dr. Fabian Vogt
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei! Spenden für die Flüchtlingsarbeit erbeten.

Mehr Infos auf www.lichtkirche.de und www.grenzen-ueberwinden.de
Themen-Special zum 3. Oktober

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top