Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Verantwortung

Mensch und Tier

pixabay.com|YamaBSMDobermann gibt junger Frau die Pfote.

Mensch und Tier stehen in vielfältigen Beziehungen zueinander. Die Bibel bringt den meisten Tieren höchste Wertschätzung entgegen. Schließlich sind sie Lebensgrundlage der Hirten und Bauern, aber auch wertvollster Besitz. Heute kennen wir Tiere auch als Therapiebegleiter. Und wir kennen den Tierschutz und die Notwendigkeit der Artenvielfalt. Mehr zu Mensch und Tier …

130 Tierarten kennt die Bibel. Sie werden aber nicht nach heutigen zoologischen Erkenntnissen eingeteilt, sondern in vier Gruppen: in Wassertiere und geflügelte Tiere, in Tiere des Landes sowie in Kriech- und Kleintiere. Die wichtigste Unterscheidung ist jedoch die zwischen reinen und unreinen Tieren.

Mehr über Lamm, Schlange, Esel und Taube

 

Bolle ist erst drei Jahre alt, gehört aber zum Team der Wiesbadener Kita Käthe. Bolle ist ein Hund. Schon seine Anwesenheit wirkt – die Kinder profitieren von dem Entlebucher Sennenhund.

Mit Video: Erzieher auf vier Pfoten

 

Zu alt für die Rennbahn, kommt das Pferd zum Schlachter. Zu teuer in der Pflege, wird die Schlange einfach ausgesetzt. Aber auf dem Gnadenhof „Kellerranch“ finden ungewollte Tiere eine Unterkunft und ein schönes Leben.

Mit Video: Gnade nur für Menschen? Tiere auf dem Gnadenhof

 

Während ihre Artgenossen hauptsächlich rumliegen, hat Pfarrerskatze Daphne eine eigene Kolumne im „Domspatz“, dem evangelischen Gemeindeblatt in Rabenau-Londorf. Dort verrät sie den Lesern Geheimnisse aus dem Leben von Pfarrer Frank Leissler, bei dem sie wohnt.

Undercover: Eine Katze packt vor der Kamera aus

 

In diesem Jahr wird unter dem Motto „Von meinen Früchten könnt ihr leben“ der Erhalt der Artenvielfalt im Mittelpunkt des Schöpfungstages stehen. Zentrale Feier am 9. September 2018 an der LichtKirche auf der Landesgartenschau in Bad Schwalbach.

Artenvielfalt ist Basis des menschlichen Überlebens

 

 

 

 

Gib uns Vertrauen, Gott, in diesen Zeiten.
Gelassenheit, Besonnenheit und Mut.
Und gib uns Freundlichkeit. Die soll sich ausbreiten.
In unseren Herzen und in unserem Land und überhaupt.

(Doris Joachim)

Doris Joachim

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_stockam

Zurück zur Webseite >

to top