Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Interkulturell-medizinische Ambulanz

Neue Anlaufstelle für Migranten an Gießener Uniklinik

juanmonino/istockphoto.comJunge in Krankenbett.

In Gießen gibt es jetzt eine Interkulturell-medizinische Ambulanz. Migranten wiesen oft andere Krankheitsverläufe auf. Bestimmte Kinderkrankheiten kämen bei türkischen Kindern viel häufiger vor, erklärte Arzt und Vorsitzender der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung (TDG), Yasar Bilgin.

Migranten haben an der Gießener Uniklinik eine eigene Anlaufstelle: Seit dem 1. Mai besteht dort eine Interkulturell-medizinische Ambulanz. Sie sei ein „Andockpunkt“ für Patienten und Angehörige, sagte der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM), Werner Seeger, am Montag, dem 22.06.2015 in Gießen. Es handele sich um ein bundesweit einmaliges Modellprojekt.

Die Ambulanz im zentralen Gebäude der Klinik ist mit drei Ärzten besetzt. Die Patienten werden dort ambulant versorgt oder von dort aus in die verschiedenen Spezialambulanzen der Uniklinik gelotst. Der Dolmetscherdienst der Klinik werde mit einbezogen, sagte der Initiator, der Arzt und Vorsitzende der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung (TDG), Yasar Bilgin. Pro Woche rechnen die Ärztemit zehn bis 15 Patienten. Die TDG, das hessische Sozialministerium und das UKGM finanzieren das Projekt. Schwerpunkt sollen türkische Patienten sein. Allein in Hessen lebten 500.000 türkischstämmige Bürger, sagte Bilgin. Migranten wiesen oft andere Krankheitsverläufe auf. Bestimmte Kinderkrankheiten kämen bei türkischen Kindern viel häufiger vor, erklärte Bilgin. Einige Krankheiten träten bei Migranten „häufiger und früher auf“, bei Herzinfarkten beispielsweise sei die Mortalität angestiegen. Zum Team der neuen Ambulanz gehört auch eine Ernährungswissenschaftlerin. Eine Diabetes-Beratung ist möglich.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top