Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Pflege und Betreuung

Noch Plätze frei: Freiwilligendienst in Diakonie und Kirche

Diakonie/Darius RamazaniNeben Jugendfreiwilligendiensten bietet die Diakonie Hessen auch den BFD 27plus für Menschen ab 27 Jahren an. Neben Jugendfreiwilligendiensten bietet die Diakonie Hessen auch den BFD 27plus für Menschen ab 27 Jahren an.

Ein Jahr lang sich selbst ausprobieren, soziale oder ökologische Aufgaben verantwortlich übernehmen und dabei mit den unterschiedlichsten Menschen in Kontakt kommen: Dies können rund 300 junge Menschen seit August bei den Freiwilligendiensten der Diakonie Hessen.

„Wir rechnen noch mit weiteren Bewerbungen für die Evangelischen Freiwilligendienste. Gerade für junge Menschen ist der Freiwilligendienst eine gute Gelegenheit für eine sinnvolle Auszeit zwischen Schule und Beruf“, sagt Jens Haupt, Bereichsleiter der Evangelischen Freiwilligendienste in der Diakonie Hessen. „Wer sich für ein freiwilliges Engagement interessiert, kann sich noch bewerben. Es sind noch Plätze frei.“ Die Freiwilligen arbeiten etwa in der Pflege und Betreuung von Kindern, Jugendlichen, alten oder kranken Menschen sowie Menschen mit Behinderungen. In den ökologischen Freiwilligendiensten sind Plätze in Forst-, Landwirtschafts- und Gartenbaubetrieben, in der umweltpädagogischen Begleitung von Jugend- und Schülergruppen im Angebot. Zu den Freiwilligendiensten zählen das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) für 16- bis 26-Jährige.

Neben Jugendfreiwilligendiensten bietet die Diakonie Hessen auch den BFD 27plus für Menschen ab 27 Jahren an. „Der BFD 27plus ermöglicht lebenserfahreneren Menschen, sich beruflich neu zu orientieren und sich praktisch in sozialer Arbeit zu betätigen“, sagt Ingrid Pontzen. Die Pädagogische Leiterin der Evangelischen Freiwilligendienste betont, dass sich der Freiwilligendienst als Bildungsangebot verstehe. Erfahrene Mitarbeitende leiten die Freiwilligen an. Zudem haben die Teilnehmenden in Seminargruppen oder Studientagen Zeit für den persönlichen Austausch. Der Einstieg in den BFD 27plus kann jederzeit im Lauf eines Jahres erfolgen und ist auch in Teilzeit ab 20 Stunden möglich. Im BFD 27plus sind zurzeit 40 Freiwillige aktiv.

Während des Dienstes erhalten die Freiwilligen ein Taschen- und Verpflegungsgeld und in einigen ausgesuchten Stellen auch freie Unterkunft. Außerdem werden alle versicherungspflichtigen Sozialleistungen übernommen.

Gott hat uns nicht gegeben
den Geist der Furcht,
sondern der Kraft und der Liebe
und der Besonnenheit.

(2. Timotheus 1,7)

to top