Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kraft tanken und Ruhe finden in der Woche

Oasen im Alltag

© Christian Weise / fundus.ekhn.deKerzen hinter BuntglasKerzen hinter Buntglas

Mitten in der Woche einmal durchatmen und Kraft tanken, kurz vor dem Wochenende zur Ruhe kommen oder vor dem Start in die Arbeitswoche eine Oase für die Seele aufsuchen, das bieten immer mehr Evangelische Kirchengemeinden in der Region an.

„Innehalten - das tut gut, und das brauchen wir“, weiß Pfarrerin Miriam Lehmann aus Waldems. Deshalb bieten Kirchengemeinden in Waldems, Idstein und Hünstetten Gelegenheiten an, die Menschen helfen in der Hektik des Alltags und des Lebens sich etwas Gutes tun zu können.

Das Wochenende bewusst in Ruhe einleiten

In der Idsteiner Unionskirche kann man am ersten Freitag im Monat um 19 Uhr beim Abendsegen bei Texten Musik und Stille zur Ruhe kommen. Abendsegen: „Anhalten - im Segen Weitergehen“, so lautet das Motto dieser Oase im Alltag. Dort ist auch Raum für ein persönliches Gebet und eine Segnung. Der nächste Abendsegen findet am 7. Februar in der Unionskirche statt.

„Aus Freude am Glauben und am Singen, Gott im Gebet und Singen begegnen“, das kann man einmal im Monat im Evangelischen Gemeindehaus Hünstetten-Görsroth (Hessenstraße 36). Um 19 Uhr lädt die Kirchengemeinde zum so genannten „Sing & Pray“ ein. Die nächste Möglichkeit ist am 7. Februar.

Ebenfalls monatlich findet das Reinborner Abendgebet in der Kirche neben der 1000-jährigen Linde statt. „Das Abendgebet ist ein Moment und ein Ort, zur Ruhe zu kommen. Ankommend dankbar vielleicht eine Blume auf den Altar legen; an einen bestimmten Menschen denken, ihn Gott anvertrauen und als Zeichen eine kleine Kerze auf dem Altar anzünden“, heißt es im Gemeindebrief zum Abendgebet. Nächste Gelegenheit ist am 7. Februar um 18 Uhr.

Einmal im Monat lädt auch die Kirchengemeinde Oberauroff freitags zum Taizé-Gebet in die Liebfrauenkirche um 19.30 Uhr ein. „Mit Abendmahl und Lichterfeier - singen, beten, Stille, Gemeinschaft“, so Pfarrerin Manuela König. Das nächste Taizé-Gebet ist am kommenden Freitag (24. Januar) um 19.30 Uhr.

Der frühe Vogel…

Wer lieber früh am Morgen den Tag und das Wochenende begehen möchte, der kann am ersten Freitag am Monat zum „Gebet am Morgen“ um 8 Uhr ins die Idsteiner Gemeindehaus kommen. Die Vorbereitungsgruppe lädt zum offenen Gebet ein. Es gibt Raum für das gemeinsame und auch für das persönliche (stille) Gebet. Nächste Termin ist der 7. Februar.

Innehalten mitten in der Woche

Innehalten mitten in der Woche für eine Viertelstunde, das kann man mittwochs um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Waldems-Wüstems. Nächste Gelegenheit, auch für Nicht-Wüstemser ist am 12. Februar.

Die Sonntagsbegrüßung

Im kleinen Idsteiner Ortsteil Eschenhahn, kann man am Samstagsabend für eine halbe Stunde „den Sonntag begrüßen“. Der Liturgische Gottesdienst mit Wochenrückblick und Begrüßung des Sonntags in einer Lichtfeier geht von 18 Uhr bis 18.30 Uhr in der Evangelischen Kirche (Rathausstraße 1).

Der Sonntagabendausklang

In Waldems-Steinfisch erprobt man gerade ein neues Model, den „Sonntagabendausklang“. „Der Sonntagabendausklang ist während der Erprobungsphase unseres neuen Gottesdienstmodells als kleines gottesdienstliches Angebot hinzugekommen“, erklärt Pfarrerin Miriam Lehmann. Menschen aus den Orten hatten nach ergänzende Möglichkeiten gefragt, um doch öfter als alle vier Wochen in der Kirche des eigenen Ortes sich als Gemeinde zusammenzufinden. „In Steinfischbach hat sich dieses Angebot als tragfähig erwiesen. Manchmal eine Handvoll, manchmal deutlich über zehn Menschen kommen zusammen zum Ausklang des Sonntages.“ Es gibt einige feste Lieder und Gebete, die immer gesungen und gebetet werden. Miteinander hören und teilen wir den Wochenpsalm und den Evangeliumstext des Sonntages. „Eine Predigt gibt es nicht“, erklärt Lehmann, dafür aber die besondere Möglichkeit, sich Lieder zu wünschen, die man dann miteinander spontan singt. Der nächste Sonntagabendausklang ist am 16. Februar um 17 Uhr.

Religion ist das,
was uns unbedingt angeht.

(Paul Johannes Tillich)

to top