Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Fundraising

Pfiffige Kinder informieren über Fundraising per Youtube

Bildquelle: EKHN-FundraisingFundraising-FilmdrehKinder erklären im Film, worum es beim Fundraising geht

Fundraising ist mehr als Geldeinsammeln. Aber was genau? Vorgeschlagene Erklärungen kommentieren Kinder in einem Kurzfilm auf witzige Art und Weise. Dadurch nähern sich die Zuschauerinnen und Zuschauer dem Sinn des Fundraisings.

Was Fundraising im Kern ausmacht, kann man lange erklären – oder in einem Kurzfilm zeigen. Deshalb gibt es einen zweiten Fundraising-Film der EKHN, der in Kooperation mit der benachbarten kurhessischen Kirche entstand. Er kann von allen am Thema Fundraising Interessierten genutzt werden.

Kurzweilige Vermittlung der Inhalte

„Fundraising ist mehr als Geldeinsammeln – und genau das wird in den Kurzfilmen deutlich“, so Katrin Lindow-Schröder, Fundraising-Referentin der EKHN, zur Geschichte  und Motivation dahinter. „Beide Filme habe ich bewusst unterhaltsam und kurzweilig konzipiert, wobei die Machart sehr unterschiedlich ist“. Der erste Film aus zum Fundraising aus dem Jahr 2020 sei wie ein kleiner Spielfilm dahergekommen, während der zweite „fast schon Doku-Charakter hat und auf einer Befragung basiert“, so Lindow-Schröder. 

Kinder und verschiedene Menschen kommen zu Wort

In dem neuesten Kurzfilm, der beim Fundraising-Forum Frankfurt 2021 Premiere hatte, geht es um eine pfiffige Kinderredaktion, die es genauer wissen will und darum verschiedene Menschen befragt: Was verstehen Sie unter Fundraising? Haben Sie schon mal gespendet – und wie fühlen Sie sich dabei? Im Rahmen der anschließenden Redaktionskonferenz bespricht und kommentiert das junge Team das Filmmaterial, was viele freche und witzige Momente beinhaltet.

Gedreht unter Corona-Bedingungen

„Gedreht haben wir im Frühjahr 2021 unter Corona-Bedingungen, aber es ist kein Corona-Film geworden“, beschreibt Lindow-Schröder die besonderen Rahmenbedingungen. „Wir brauchten ein Format, das auf Abstand funktioniert, was mich auf die Idee mit der Interviewbox gebracht hat.“ Hierin sitzen nacheinander 16 Personen und geben Antwort auf insgesamt vier Fragen. Durch den Zusammenschnitt bringt allein das schon viel Dynamik in den Ablauf und wird durch die Kommentare der Kinderredaktion noch verstärkt. 

Wem diese Filme gefallen, kann sie für die Fundraising-Aktivitäten vor Ort zu nutzen und den nachfolgenden Link gerne auch teilen: www.fundraising-evangelisch.de/kurzfilm

Gott stellt unsere Füße auf weiten Raum
und ich glaube, er tut das auch durch die,
die mit uns leben.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top