Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Aktion Tagwerk

Schüler arbeiten bundesweit einen Tag lang für Afrika

Bernd Weisbrod, IngelheimIm vergangenen Jahr haben Schülerinnen und Schüler zum Beispiel das Mainzer Fußball-Stadion gesäubert.Im vergangenen Jahr haben Schülerinnen und Schüler zum Beispiel das Mainzer Fußball-Stadion gesäubert.

„Vernetzen. Verbinden. Verändern.“ ist Motto bei „Dein Tag für Afrika“. Heute arbeiten Schülerinnen und Schüler deutschlandweit zugunsten von Gleichaltrigen in Afrika.

In ganz Deutschland sind viele Schülerinnen und Schüler am Dienstag, dem 23.06.2015, einen Tag lang der Schule ferngeblieben und haben stattdessen zugunsten von Gleichaltrigen in Afrika gearbeitet. Die mittlerweile 13. Kampagne „Dein Tag für Afrika“ steht 2015 unter dem Motto „Vernetzen. Verbinden. Verändern.“ Mit Gelegenheitsjobs und Benefizaktionen verdienten die Teilnehmer des Aktionstags insgesamt rund 1,3 Millionen Euro, mit denen Bildungsprojekte in den afrikanischen Staaten Burundi, Ruanda, Südafrika, Uganda, der Elfenbeinküste und Ghana unterstützt werden. 

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin und Schirmherrin der Aktion, Malu Dreyer (SPD), lobte die „vorbildliche Initiative“ und das Engagement der Kinder und Jugendlichen, die einen Tag lang arbeiten gingen statt die Schulbank zu drücken. Erneut hatte auch die Mainzer Staatskanzlei wieder mehrere Schülerjobs angeboten. Andere Kinder und Jugendliche aus Mainz arbeiteten unter anderem in einem Eisladen und für eine Friedhofsgärtnerei. Bundesweit boten Firmen und Behörden Gelegenheitsarbeiten an. Manche Schulen hätten sich mit Kuchenverkauf oder Kurzkonzerten des Schulchors an dem Aktionstag beteiligt und die Erlöse gespendet, sagte die Geschäftsführerin von „Aktion Tagwerk“, Nora Weisbrod.

Organisiert wird der Aktionstag seit 2003 von dem in Mainz ansässigen Verein „Aktion Tagwerk". Ursprünglich war die Kampagne auf das Bundesland Rheinland-Pfalz begrenzt, mit den Jahren wurde sie auf alle übrigen Bundesländer ausgeweitet. Den Schülern bleibt es dabei selbst überlassen, ob sie im Familien- und Freundeskreis oder in Unternehmen arbeiten oder aber Geld bei Schulaktionen sammeln. Der Verdienst kommt der Kinderhilfsorganisation „Human Help Network“ zugute, die damit unter anderem Schulzentren fördert und sogenannte Kinderfamilien oder junge alleinstehende Mütter unterstützt.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet

Es geht darum, die Menschen zu werden,
die wir in Gottes Augen sind.
Und es geht darum, das zu leben,
was wir in Gottes Augen sind!

(Volker Jung)

Volker Jung

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top