Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Christliches Engagement in der Wirtschaft

Schuhunternehmer Deichmann gestorben

DeichmannDr. Heinz-Horst Deichmann in einem Tbc-Krankenhaus im südindischen Bundesstaat Andrah Pradesh

Der Schuhunternehmer Heinz-Horst Deichmann ist mit 88 Jahren gestorben. Für sein soziales Engagement wurde der christlich engagierte Schuh-Händler mehrfach ausgezeichnet.

Heinz-Horst Deichmann, Seniorchef der gleichnamigen Schuheinzelhandelskette, ist tot. Der sozial und christlich engagierte Unternehmer starb bereits am vergangenen Donnerstag in seiner Heimatstadt Essen, wie ein Unternehmenssprecher der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe) sagte. Deichmann wurde 88 Jahre alt.

Deichmann, der zunächst als Orthopäde arbeitete, übernahm 1956 die Leitung des Familienunternehmens. Unter seiner Leitung wurde die ursprünglich kleine Firma seines Vaters zum größten Unternehmen seiner Art in Europa. Bekannt wurde der christlich engagierte Unternehmer auch durch sein soziales Engagement vor allem in Entwicklungsländern, das durch mehrere in- und ausländische Auszeichnungen gewürdigt wurde.

Zudem erhielt Deichmann den Gustav-Adolf-Preis der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau für seine gesellschaftliche Vorbildfunktion und für seinen Einsatz für die Wahrung der Menschenrechte im Ausland. Deichmann selbst rief den Deichmann-Förderpreis ins Leben. Mit dem Preis werden seit zehn Jahren Initiativen ausgezeichnet, die dazu beitragen, Kinder und Jugendliche in Beruf und Gesellschaft zu integrieren.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19, 10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / hudiemm

Zurück zur Webseite >

to top