Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gesünder essen

Schulobstkampagne in Rheinland-Pfalz verlängert

istockphoto/Christopher FutcherSchulobstGesunde Ernährung ist für die geistige und körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen besonders wichtig.

Das EU-Schulobst-Programm wird in Rheinland-Pfalz im Schul- und Kindergartenjahr 2016/2017 fortgesetzt. Ab sofort und noch bis zum 28. Mai könnten sich Grund- und Förderschulen sowie Kindertagesstätten für die Teilnahme anmelden, teilte das zuständige Mainzer Umweltministerium am Montag mit.

Gleichzeitig startete das Land die Ausschreibung für die Lieferanten des kommenden Schuljahres. Aktuell erhalten den Angaben zufolge landesweit rund 260.000 Kinder in mehr als 1.000 Schulen und über 1.800 Kindergärten eine wöchentliche Portion Obst oder Gemüse.

Das von der EU mitfinanzierte Schulobstprogramm ist ab 2009 in einer Reihe von Bundesländern gestartet worden, um den oft problematischen Essgewohnheiten von Kindern entgegenzuwirken. Das Schulobst-Programm trägt nach Überzeugung des Landes dazu bei, Zivilisationskrankheiten wie Fettleibigkeit oder Typ-II-Diabetes zu vermeiden. Die rot-grüne Landesregierung von Rheinland-Pfalz hatte 2012 beschlossen, auch Kindergärten in die Verteilkampagne einzubinden.

Weitere Infos www.kitaverpflegung.rlp.de

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Ich merke, der weite Raum
entsteht nicht in mir und durch mich.
Er entsteht, weil andere da sind,
die mir Räume eröffnen,
gnädig umgehen mit meinen Schwächen,
sich einsetzen für einen menschenwürdigen Umgang
mit allen Menschen.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top