Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Für Syrien

Schweigeminute und Friedensgebete am Mittwoch

titaniumdoughnut/istockphotos.comBetende Hände auf einer Mauer an der KüsteBeten für Syrien

Die EKHN und die Evangelischen Kirchen in der Pfalz und im Rheinland rufen gemeinsam zu Friedensgebeten für Syrien an. Sie folgen damit einer Anregung von Malu Dreyer, der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. Deren Aufruf zu einer Schweigeminute am Mittwoch, 30. November 2016, um 15 Uhr in Mainz und anderen Orten soll Solidarität mit den Menschen bekunden, die unter dem Krieg in Syrien leiden.

Ein Schreiben des Kirchenpräsidenten der EKHN, Dr. Volker Jung, wurde am 16. November 2016 per E-Mail an alle Kirchengemeinden versandt. Der Kirchenpräsident bittet die Gemeinden in Rheinland-Pfalz zu überlegen, ob sie sich an der Schweigeminute und Solidaritätsaktion beteiligen könnten. Auch die hessischen Kirchengemeinden erhalten den Brief zur Information und zur Anregung. Liturgische Vorschläge für ein Friedensgebet „Beten für Syrien“ hat das Zentrum Verkündigung der EKHN einwickelt. Zu diesem Friedensgebet für Syrien kann auch an einem anderen Tag eingeladen werden.

Außerdem verweist Kirchenpräsident Jung auf die Aktion „Trauerflor für Syrien / Stoppt das Morden in Syrien“ im Evangelischen Dekanat Rheingau-Taunus. Informationen dazu im Netz unter: www.evangelisch-rheingautaunus.de

Schreiben des Kirchenpräsidenten an alle Gemeinden

Aufruf zur Schweigeminute

Liturgischer Entwurf für ein Friedensgebet

In der Welt habt ihr Angst;
aber seid getrost,
ich habe die Welt überwunden.

to top