Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Konzert

Benjamin Gail: Songs aus der Mitte des Lebens

Leonard von Bibra

Wie ist es, in der Mitte seines Lebens angekommen zu sein? Für den in Lich lebenden Sänger Benjamin Gail ist es ein passender Moment, all seine Gedanken über Höhen und Tiefen, über Erfolge und Grenzerfahrungen in Songs für die CD „Leave A Legacy“ zu verarbeiten. Das Release-Konzert ist am 15. Juni um 20 Uhr im Kino Traumstern in Lich.

Von Christian Lademann

"Es war schon sehr besonders, wie sich von der Midlife-Crisis rund ums 40-Werden, über die Suche nach meinen Wurzeln, bis hin zur Sehnsucht nach der Ewigkeit am Ende meines Lebens die Themen und die Songs ergeben haben,“ beschreibt der nunmehr 41-Jährige den roten Faden und die Entstehung des Albums. Die Songs der CD stellt Benjamin Gail zusammen mit seiner Band am Mittwoch, den 15. Juni um 20 Uhr (Eintritt 15 Euro, ermäßigt 13 Euro) bei einem Album-Release-Konzert im Kino Traumstern in Lich vor.

Über 40 Lobpreis-CD-Produktionen

Die Ausnahmesituation der vergangenen beiden Jahre hat viele Künstler zu kreativem Schaffen angespornt. So auch Benjamin Gail. Er hat das vergangene Jahr intensiv genutzt und erstmals an eigenen Songs gearbeitet. Bisher hatte Benjamin Gail bereits eine CD zur Weihnachtszeit (Glory To The Newborn King, 2016) veröffentlicht und zudem bei über 40 Lobpreis-CD-Produktionen als Chorsänger und Solist mitgewirkt.

Nun präsentiert er eigene Songs mitten aus dem Leben. Fragen nach dem Woher und Wohin treiben Benjamin an. Die Suche nach seinen Wurzeln und dem Ziel seines Weges prägt die Lieder ebenso, wie seine Leidenschaft für das Leben – ein Leben in der Verantwortung für unsere Welt und in der Beziehung zu Gott, dem Schöpfer, der uns dieses Leben schenkt.

Songs aus dem Leben 

Benjamins Leidenschaft für modernen Country-Pop wird in den zwölf Songs deutlich. Und ebenso zeigt er, dass er auch in Gospel und Worship zu Hause ist. Atmosphärisch, ja gar hymnisch bettet sich seine Stimme oft in großen, innigen Bögen in die wunderbaren, instrumentalen Arrangements. Da ist der ergreifende Opener „God Of Amazing Grace“. Folkig-beschwingt geht es im biographischen „In the Middle Of Our Lives“ oder im emotionalen, tonmalerischen „The Ship And The Kingdom“ zu.

Ein Höhepunkt bildet „Where I Come From“, in dem sich der Sänger an seinen für ihn zu früh verstorbenen Großvater erinnert, den er so nie wirklich kennenlernen konnte. Einige berührende, lobpreisende Lieder unterstreichen Benjamins Glaubensleben. Der Reigen endet mit dem resümierenden Titelsong „Leave A Legacy“, der die Frage nach der Bedeutung und dem Einfluss des eigenen Lebens mit dem Hinterlassen eines Vermächtnisses beantwortet.

Zusammenarbeit mit weiteren Künstler:innen

Die Mehrzahl der Songs des neuen Albums sind gemeinsam mit Liedermacher Arne Kopfermann entstanden, der das Album auch arrangiert und produziert hat. Außerdem hat Benjamin einen Titel gemeinsam mit Gospel-Musiker Hanjo Gäbler geschrieben. Einen weiteren Titel komponierte Matthias Meusel, und für zwei Titel konnte Musikerin Dania König als Texterin gewonnen werden.

Zur Person

Benjamin Gail wurde 1980 in Dillenburg geboren, in dessen Ortsteil Nanzenbach er aufwuchs. Schon früh sammelte er erste Chorerfahrungen als Sänger. Seit über zehn Jahren ist Gail als Leiter von Gospelchören (Praiseful Voices/Ev. Kirche Großen-Linden, Vocal Spirit/Ev. Kirche Wetzlar-Hermannstein, Chorprojekte Go Lich) und auch als Vocal Coach tätig, leitet(e) den Chor für das Martin Luther King-Musical „Ein Traum verändert die Welt“ (2020/2022), und er ist seit 2015 als Beauftragter für Popularmusik im Ev. Dekanat an der Dill angestellt.

 

 

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top