Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Hessentag 2014

Sternenlauf auf dem Hessentag für guten Zweck

Karsten FinkAuch beim Sternenlauf dürfen Kinder und Jugendliche starten

Die Diakonie Hessen ruft Läuferinnen und Läufer auf dem Hessentag zum Sternenlauf auf. Die Startgebühren und Spenden gehen an die Obdachlosenhilfe in Bensheim.

Die Diakonie Hessen bittet Läufer aller Altersklassen auf dem Hessentag in Bensheim zum Sternenlauf. Außerdem lädt sie Sponsoren und Zuschauer dazu ein, die Sportler mit einer Spende zu unterstützen. Jeder Meter zählt, jeder Läufer unterstützt Menschen, und das gleich doppelt. Sowohl die Spende als auch das Startgeld der Läufer kommen dem Zentrum der Wohnungslosenhilfe in Bensheim zugute. Die Spenden aus dem Sternenlauf werden dazu beitragen, das Angebot für Wohnungslose in der Stadt zu erweitern und den Obdachlosen neue Perspektiven zu geben.

Erst laufen die Kleinen, dann die Großen

Der erste Startschuss fällt am Pfingstsamstag, den 7. Juni 2014, um 10.30 Uhr im Weiherhaus-Stadion am Berliner Ring. Zuerst starten Kinder bis sechs Jahre über eine Strecke von 400 Metern. Zehn Minuten später laufen die Teilnehmer im Grundschulalter los und legen die doppelte Distanz zurück. Danach geht es für die elf- bis sechzehnjährigen Teilnehmer auf eine Strecke von 1,2 Kilometer.

Um 12 Uhr startet der große Fünf-Kilometer-Lauf für die Erwachsenen, bei dem auch Walker und Firmengruppen teilnehmen können. Das Ziel befindet sich im Sternendom, dem riesigen Kuppelzelt der evangelischen Kirchen. 

Die Anmeldung zum Sternenlauf erfolgt über das Diakonische Werk Bergstraße. Anmeldeschluss ist Sonntag, der 25. Mai 2014, jedoch sind Nachmeldungen vor Ort am 7. Juni ab 9 Uhr neben dem „Sternendom" im Weiherhausstadion möglich. Es erhalten allerdings nur diejenigen Teilnehmer ein T-Shirt, die sich bis zum Sonntag, den 25. Mai 2014 online angemeldet haben.

Hintergrund: Die Wohnungslosenhilfe in Bensheim

 Die Einrichtung in Bensheim ist Anlaufstelle für Menschen ohne Dach über dem Kopf und solche, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Denn nicht immer sind Obdachlose selbst verantwortlich für ihre Situation. Manchmal gibt es Schicksalsschläge, wie die mit der Insolvenz einer Firma verbundene Arbeitslosigkeit oder etwa die Trennung vom Partner, die Menschen in Verzweiflung und finanzielle Not treiben kann. Das Bensheimer Zentrum der Diakonie bietet 16 Übernachtungsplätze und Waschgelegenheiten. Die Besucher können dort eine Küche nutzen und erhalten gebrauchte Kleidung.

Die Fachkräfte der Diakonie Bergstraße helfen den Menschen bei der Wiedereingliederung in ein „normales Leben“, und sie bieten Hilfen an, die den Tag strukturieren, wie etwa die Beschäftigung in der hauseigenen Fahrradwerkstatt. Rund 60 Leute besuchen täglich die Einrichtung.

Alle Nachrichten zum Hessentag
Weitere Infos zum Sternendom und dem Programm der evangelischen Kirche auf dem Hessentag

Ich merke, der weite Raum
entsteht nicht in mir und durch mich.
Er entsteht, weil andere da sind,
die mir Räume eröffnen,
gnädig umgehen mit meinen Schwächen,
sich einsetzen für einen menschenwürdigen Umgang
mit allen Menschen.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top