Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Am 10. Dezember in Hattersheim

„Sternenzelt“-Andacht im Advent für trauernde Kinder, Jugendliche und Erwachsene

© Losevsky Pavel/ AdobeStockSternenzelt Trauergruppe

Die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest selbst werden bei Menschen, die einen Angehörigen verloren haben, oftmals als sehr belastend empfunden. Daher bietet die Evangelische Familienbildung Main-Taunus gemeinsam mit den Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Kronberg am 10. Dezember 2020 um 18.30 Uhr eine „Sternenzelt“-Andacht im Advent an.

„Erinnern - Trauern - Hoffen im Angesicht von Weihnachten“ – so der Titel der Veranstaltung, zu der trauernde Kinder, Jugendliche und Erwachsene in die Evangelische Kirche, Schulstraße 12 in Hattersheim eingeladen sind. „Die Andacht soll den Angehörigen gerade in dieser Zeit des Jahres die Möglichkeit geben, in einem besonderen Rahmen gemeinsam mit anderen Betroffenen inne zu halten und sich an die verstorbenen Familienmitglieder zu erinnern“ erklärt Claudia Vormann, Leiterin des Projektes „Sternenzelt“.

Denn nicht nur das Weihnachtsfest selbst, sondern bereits der Advent ist bei vielen eine Zeit, die mit familiären Ritualen und vielen Erinnerungen ausgefüllt ist. Christbaumschmuck basteln mit Mama, Plätzchenbacken mit Oma, Weihnachtsbaum schlagen mit Papa – das alles gehört für viele Kinder und Erwachsene zur Einstimmung auf den Heiligen Abend einfach mit dazu. Wenn ein Familienmitglied, ein geliebter Mensch stirbt, ist da eine Lücke, die bleibt. Und bei allem, was im Alltag weiterlaufen soll, tut es vielen Familien gut, auch Momente zu haben, in denen Erinnern und Trauern da sein können. Das Vorbereitungsteam hat sich in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht und lädt alle, die an der Andacht teilnehmen, dazu ein, sich für den Beginn auf der Pfarrwiese draußen dick anzuziehen. Danach gehen alle gemeinsam in die Kirche. Bitte dafür an den Mund-Nasen-Schutz denken.

Das Projekt „Sternenzelt“ der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus berät und begleitet Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren, die mit einem persönlichen Verlust von nahen Angehörigen leben.  Das Sternenzelt-Team begleitet die Familien auf ihrem Trauerweg und bietet Trauergruppen für Kinder und Jugendliche an. Parallel zur Kindergruppe haben auch die Eltern die Möglichkeit, sich auszutauschen und Unterstützung im Umgang mit ihren trauernden Kindern zu bekommen. Alle Angebote des Projektes sind kostenfrei. Da Sternenzelt zum größten Teil aus Spenden finanziert wird, ist Claudia Vormann immer auf der Suche nach Sponsoren.

Mehr zum Projekt finden Sie unter www.evangelische-familienbildung.de

Was auch geschehen mag,
welcher Virus die Welt in Schrecken versetzt
oder welche selbstverschuldeten Emissionen unsere Schöpfung
und ihr Klima in die Knie zwingen,
welche Berge im übertragenen Sinne auch umfallen,
Gott hat versprochen „meine Gnade soll niemals von dir weichen
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen.“

(Anke Leuthold zu Jesaja 54,10)

to top