Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Workshop: Peace Treaty Campaign

Südkoreanische Delegation wirbt für Friedensabkommen

iStock/narvikkGroße StatueDas Großmonument gilt als eine der bedeutendsten Stätten in Nordkorea um den Personenkult des „Großen Führers“ und „Ewigen Präsidenten“ Kim Il-sung.

Die Situation auf der koreanischen Halbinsel ist zurzeit ausgesprochen brisant. Auf einem Workshop-Tag am 30. Juni wollen 25 Südkoreaner und Südkoreanerinnen in Frankfurt ihre Friedens-Ideen zusammen mit Impulsen aus der deutschen Friedensarbeit diskutieren.

Die Situation auf der koreanischen Halbinsel ist zurzeit im Fokus des Weltgeschehens und ausgesprochen brisant. Umso wichtiger ist es, sich Gedanken über einen dauerhaften Frieden in Korea zu machen und sich im Engagement für den Frieden zu vernetzen. Der Nationale Christenrat in Südkorea hat im vergangenen Jahr eine Friedensabkommens-Kampagne (Peace Treaty Campaign) gestartet. Er setzt sich dafür ein, dass das Waffenstillstandsabkommen in Korea von einem Friedensabkommen abgelöst und auf der koreanischen Halbinsel ein dauerhafter Frieden geschaffen wird.

Im vergangenen Jahr haben Mitglieder des koreanischen Christenrates ihre Initiative in den USA bekannt gemacht, dieses Jahr reisen sie mit ihrem Anliegen durch Europa und nächstes Jahr stehen asiatische Länder auf dem Programm.

In Deutschland machen die 25 Südkoreaner in Frankfurt Station. Auf einem Workshop-Tag sollen ihre Ideen zusammen mit Impulsen aus der deutschen Friedensarbeit diskutiert werden. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen:

Workshop-Tag Peace Treaty Campaign

Freitag, 30. Juni, von 10 bis 17 Uhr in Frankfurt/Main
im Zentrum Oekumene, Praunheimer Landstr. 206

Gut:
Das heißt für mich -
frei und befreit von allem,
was ich aus Angst und Ärger tief
in mir vergraben habe.

to top