Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Synode

Synode setzt Freitag Beratung über Bibelmuseum und Tagungshäuser fort

EKHN/NeumeierSynode OnlineSynode Online

Noch bis Samstag tagt das EKHN-„Kirchenparlament“ per Videoschalte.

Die Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) setzt am Freitag ihre Beratungen über die Zukunft des Frankfurter Bibelhauses und die Tagungshäuser in Höchst und Hohensolms fort. Nach einer intensiven Debatte über das Zukunftsprojekt „ekhn2030“ mussten die ursprünglich für Donnerstag mit Spannung erwarteten Entscheidungen vertagt werden.

Am Freitag steht noch die Abstimmung über den 703 Millionen Euro umfassenden Haushalt für 2021 auf der Agenda. Außerdem ist eine Feierstunde zu 50 Jahren Gleichstellung in der EKHN vorgesehen. Schließlich will sich die Synode noch zum Lieferkettengesetz äußern. Noch bis Samstag beraten die 140 Delegierten des mit einem Parlament vergleichbaren Gremiums erstmals wegen der Corona-Pandemie in einer reinen Online-Tagung.

 Mehr Informationen im Internet unter www.ekhn.de/synode

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top