Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Eröffnung "5000 Brote" und Steinheimer Erntedank

Kurs-Nr.: , 25.09.2022, Hanau–Steinheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 25. 09. 2022 10:00 – 17:00 Uhr

Ort Evangelische Kirche Steinnheim/M. und Steinnheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27, 63456 Hanau–Steinheim

Kosten Spenden sind willkommen

Links

Gottesdienst Fest Politik und Gesellschaft

Mit Workshop und Filmabend im Vorfeld, einem festlichen Gottesdienst und dem anschließenden traditionellen Steinheimer Erntedankfest eröffnen die evangelischen Landeskirchen in Hessen am Sonntag, 25. September, von 10 bis 17 Uhr die diesjährige Aktion „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ rund um die evangelische Kirche an der Ludwigstraße 27 bis 31. Die Festpredigt hält Dekan Steffen Held. 

Die bundesweite Aktion „5000 Brote“ verbindet seit inzwischen zehn Jahren in einzigartiger Weise Kirche und Handwerk. Konfirmandinnen und Konfirmanden aus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) besuchen Backstuben, kneten Teig und formen Brotlaibe, die kross gebacken gegen eine Spende für Bildungsprojekte der Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ für Kinder und Jugendliche abgegeben werden. In diesem Jahr gehen die Erlöse an ein Unterrichtsprojekt für Flüchtlingskinder in Myanmar, an das malawische Programm „Gesundes Essen – jeden Tag“ sowie an eine Kinderrechtsinitiative in Paraguay.

Frisches Brot nach dem Gottesdienst

Auch in Steinheim werden an diesem Vormittag, im Anschluss an den Gottesdienst, Konfirmand*innen aus Steinheim, Klein-Auheim und Hainburg Brote für den guten Zweck abgegeben: Zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Steinheim/M. unterstützt Bäckermeister Mathias Rosen von der Großauheimer Familienbäckerei Mangelmann-Rosen die Aktion schon seit etlichen Jahren. Er ruft mit den Pfarrerinnen Heike Zick-Kuchinke und Daniela Wieners sowie der stellvertretenden Steinheimer Kirchenvorstandsvorsitzenden Anke Menzel auf: „Unterstützen auch Sie diese Aktion mit Ihrem Kommen, Ihrer Spende und genießen Sie mit uns Gemeinschaft, ein leckeres Brot und gute Begegnungen beim Steinheimer Erntedankfest.“

Viel Programm zum „Steinheimer Erntedank“

Auch im weiteren Tagesverlauf steht der Dank in Steinheim im Mittelpunkt: Um 11:30 Uhr eröffnet die Gemeinde ihren „Bauwagen unter der Eiche“ als neuen Begegnungsort sowie die Verschattungsanlage auf dem Dach der Kita; dabei soll der Dank an alle institutionellen und die vielen privaten Förderer und Spenderinnen für das Steinheimer Familien- und Generationenzentrum im Mittelpunkt stehen. Allerlei Brot und Suppe serviert die Gemeinde ab 12 Uhr – und kürt später im Rahmen eines Wettbewerbs die Lieblingssuppe der Gäste. Wer’s lieber süß mag, für den stehen Kaffee, Tee und Kuchen bereit. Zur Unterhaltung gibt’s Aktionen für alle Altersgruppen, und um 15 Uhr beginnt eine Lesung aus dem Buch „Die Nachricht“ von Doris Knecht im Rahmen der Reihe „Hanau liest ein Buch“.

Im Vorfeld: Filmabend und Workshop-Tag mit „Glaube. Gemeinsam. Gestalten.“ 

Im Rahmen der interkulturellen Wochen zeigt „Glaube. Gemeinsam. Gestalten.“ bereits am Donnerstag, 25. August, ab 19 Uhr den Film „Grain – Korn des Lebens“ von Semih Kaplanoglu im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27 bis 31. „Grain“ ist ein futuristisches Zukunftsszenario, dass angesichts der derzeitigen Knappheit an Weizen und der sich ausbreitenden Hungersnot in Ostafrika „gar nicht so futuristisch erscheint“, so die „Glaube. Gemeinsam. Gestalten“-Koordinatorin Dagmar Gendera. Der Autor greift ein apokalyptisches Thema auf, das alle Menschen betreffe „und ein Umdenken in der Gestaltung unseres Zusammenlebens“ erfordere. „Der Film lädt Zuschauer*innen ein, sich mit den Grundfragen des Lebens auseinanderzusetzen, auch des religiösen.“

Einen interreligiösen Blick auf das knusprige und sättigende Backwerk bietet zudem der Workshop-Tag „Brot verbindet – die Bedeutung des Brotes in den Religionen“ am Donnerstag, 22. September, von 15 bis 17 Uhr im Steinheimer Familien- und Generationenzentrum, Ludwigstraße 27 bis 31. Das interreligiöse Begegnungsprojekt „Glaube. Gemeinsam. Gestalten.“ im Evangelischen Dekanat Dreieich-Rodgau lädt ein, „der Bedeutung des Brotes für uns selbst, unser Leben und unsere Glaubensrituale auszutauschen und gemeinsam Brot zu backen“. Eingeladen sind Menschen ab sechs Jahren mit Begleitung. Der Workshop ist kostenfrei und steht Teilnehmenden aus allen Religionen und Kulturen offen. Anmeldung und weitere Info bei Projektkoordinatorin Dagmar Gendera, dagmar.gendera@ekhn.de

Das Projekt „Glaube. Gemeinsam. Gestalten.“ wird im Rahmen des hessischen Landesprogramms „Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ gefördert.

Hintergrund: die Aktion „5000 Brote“

Die Idee für „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ entstand im Jahr 2012 in Kooperation der beiden evangelischen Landeskirchen in Hessen und des Bäckerinnungsverbandes Hessen. Sie war so erfolgreich, dass sich mittlerweile alle Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) angeschlossen haben. Jedes Jahr zwischen Erntedank und dem Ersten Advent besuchen deutschlandweit Konfirmand*innen Backstuben, entdecken die Vielfalt und die Arbeit, die vom Saatkorn bis zur Verkaufstheke im Brot steckt, und befassen sich zudem mit der Situation von Kindern und Jugendlichen in anderen Teilen der Welt. Seit Beginn der Aktion haben weit über 50.000 Jugendliche rund 200.000 Brote gebacken und damit einen Spendenerlös von über einer Million Euro erzielt. Mehr zur Aktion finden Interessierte auf der Webseite www.5000brote.de

Details

Veranst. Evangelische Kirchengemeinde Steinheim/M., Evangelische Kirche in Hessen und Nasau, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN

Telefon 06181 61610

Telefax Langtitel

E-Mail info@evang-steinheim.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top