Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gedenken an Terroranschlag vom 19.2.2020 in Hanau

Kurs-Nr.: , 19.02.2021, Mühlheim + Dietesheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 19. 02. 2021 19:02 –
31. 08. 2021 23:59

Ort Friedenskirche Mühlheim
und
Gustav-Adolf-Kirche Dietesheim, Mozartstr. 13 + Untermainstr. 4, 63165 Mühlheim + Dietesheim

Kosten

Links Gedenken an Terroranschlag vom 19.2.2020 in Hanau| Offen für Vielfalt

Baukasten Veranstaltungen Veranstaltungen Friedensgemeinde Mühlheim Veranstaltungen Kultur- & Eventkirche Ökumene Rückblick

frei verwendbarGedenken 19.2.2020 Terroranschlag Hanau

Glocken läuten zum Gedenken an die Opfer von rassistischem Terror am 19.2.2020 in Hanau

Audio Andacht zum Gedenken an die Opfer des Terroraschlag in Hanau am 19.2.2020

Im Gedenken an die Menschen, die am 19. Februar 2020 durch den rechten Terror in Hanau aus dem Leben gerissen wurden, beteiligen sich die Evangelische Friedensgemeinde Mühlheim und Dietesheim gemeinsam mit zahlreichen anderen Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Dreieich-Rodgau an der Aktion "Offen für Vielfalt - Geschlossen gegen Ausgrenzung".

Am ersten Jahrestag der Morde von Hanau rufen darum die Glocken der Mühlheimer Friedenskirche und der Dietesheimer Gustav-Adolf-Kirche von 19.02 bis 19.07 Uhr zum stillem Gebet und Totengedenken für die Opfer des rechtsterroristischen Mordanschlags vom 19.2.2020.

Auf der Homepage der Evangelischen Friedengemeinde findet sich außerdem eine kurze Andacht zum Zu-Hause-Mitfeiern, bei der auch alle Namen der ermordeten Opfer noch einmal verlesen werden.

Zudem wird in den darauffolgenden Sonntagsgottesdiensten am 21. Februar in allen Kirchengemeinden des Dekanats Fürbitte für die von Hass und Menschenverachtung Betroffenen gehalten werden. Darüber hinaus planen einzelne Gemeinden des Dekanats weitere Angebote, über die auch auf der Webseite https://dreieich-rodgau.ekhn.de informiert wird.

"Damit wollen wir gemeinsam den Opfern rechten Terrors in Hanau und anderswo gedenken, unsere Fürbitten für die Hinterbliebenen und unsere Überzeugung ausdrücken, dass gelingendes Zusammenleben nur in einer solidarischen, toleranten und offenen Gesellschaft möglich sind", sagt die stellvertretende Dekanin des Evangelischen Dekanats Dreieich-Rodgau, Pfarrerin Sonja Mattes.

Setzen auch Sie ein interaktives Zeichen geteilter Solidarität !

Am 19.2. wird die Marienkirche in Hanau zu einem zentralen Gedenkort für die Opfer der Attentate vor einem Jahr. Die Anteilnahme soll auch sichtbar werden durch digital geteilte Kerzen, die analog entzündet werden.

Und so können Sie sich beteiligen: Auf dem Facebookprofil des Kirchenkreises Hanau erscheint am Freitag um 7.00 Uhr ein Beitrag mit dem Kerzenbild “Mein Licht für Hanau”. Dort können auch Sie eine "digitale Kerze" entzünden.

Auf diese Weise kann das Vorbereitungsteam der Hanauer Marienkirche erkennen, wie oft das Bild geteilt wurde.

Für jede digital geteilte Kerze wird in der Hanauer Marienkirche eine echte Kerze entzündet.

Im Laufe des Tages werden wir Bilder von hoffentlich sehr vielen brennenden Kerzen veröffentlichen.

Und hier finden Sie uns auf Facebook: https://facebook.com/kirchenkreishanau

Wir laden Sie herzlich ein, diesen Beitrag zu teilen !

Details

Veranst. Evangelische Friedensgemeinde

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail buero@ev-friedensgemeinde.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wir sind alle darin verbunden,
dass wir von Gott beschenkte Menschen sind –
mit dem großartigen Geschenk des Lebens.

(Volker Jung)

to top