Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Herausforderung Afghanistan F +49 69 7947 99 6227

Kurs-Nr.: F +49 69 7947 99 6227, 25.10.2021, Frankfurt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 25. 10. 2021 9:00 – 13:00 Uhr

Ort ZOOM-Konferenz, Ederstraße 12, 60486 Frankfurt

Kosten

Links Zur Anmeldung

Fortbildung Toleranz Flüchtlinge

Herzliche Einladung zur Online-Fortbildung:

Afghanistan – eine Herausforderung für Betroffene und Beratungsstellen

mit Rechtsanwalt Jens Dieckmann

Aus der Fortbildungsreihe „Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten“


Thema der Fortbildung:
In Folge der aktuellen Entwicklungen in Afghanistan ist ein neuer Beratungsbedarf entstanden. Dieser betrifft insbesondere Menschen mit Familienangehörigen in Afghanistan sowie weitere grundsätzliche asyl- und aufenthaltsrechtliche Fragestellungen hier lebender, auch alleinstehender Afghan*innen.
Im Rahmen der halbtägigen Fortbildung sollen verschiedene Themenblöcke bearbeitet werden:

  • Die Ausgangslage: Rechtsprechung und Entscheidungspraxis zu Afghanistan vor dem August 2021
  • Die politische und menschenrechtliche Lage in Afghanistan heute.
  • Auswirkungen auf laufende Asylverfahren
  • Chancen für Asylfolgeverfahren
  • Familiennachzug
  • Mitwirkungspflichten/ID-Klärung
  • Humanitäre Visa für Ortskräfte und andere Schutzbedürftige (§ 22 AufenthG)

Referent: Rechtsanwalt Jens Dieckmann, Bonn: seit 1996 als Rechtsanwalt bundesweit tätig im gesamten Bereich des Asyl- und Ausländerrechts, Mitglied der Rechtsberaterkonferenz der freien Wohlfahrtsverbände und des UNHCR in Flüchtlingsfragen. Mitglied der Fachkommission Asyl von Amnesty International, Deutschland. Bundesweite Vortrags- und Referententätigkeit im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts sowie des Völkerstrafrechts.
 
Kostenfrei, aber nicht umsonst – über Spenden freuen wir uns!
Da wir alle unsere Online-Fortbildungen derzeit kostenfrei anbieten, freuen wir uns über eine Spende zur Unterstützung des Fonds „Familienzusammenführung“ der Diakonie Hessen.

Bitte überweisen Sie an:
Diakonie Hessen
Evangelische Bank eG. Kassel
IBAN: DE12 5206 0410 0004 0506 06
mit dem Betreff „Familienzusammenführung 12“, Name und Adresse
Sie erhalten eine Spendenquittung.

Zur Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis Dienstag, 19.10.2021 – 12:00 Uhr nur online an.
Und achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihre Kontaktdaten (E-Mail) korrekt eingeben!
Für Rückfragen zur Online-Fortbildung, wenden Sie sich bitte an Frau Damm unter der Tel. Nr. 069 7947-6227 oder per E-Mail an andrea.damm@diakonie-hessen.de
 
Am Freitag, 22.10.2021 nachmittags erhalten Sie die Einwahldaten zur Online-Fortbildung. Diese sind nur für Sie bestimmt, bitte nicht weitergeben!
Eine Teilnahmebescheinigung kann in der Regel nicht ausgestellt werden.

Details

Veranst. Die Veranstalter der Fortbildungsreihe „Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten“ sind: Amnesty International, Caritasverband für die Diözese Limburg e.V., Diakonie Hessen e.V., DRK Landesverband Hessen e.V., Hessischer Flüchtlingsrat, Paritätischer Wohlfahrtsverband Hessen, Refugee Law Clinic an der Universität Gießen.

Telefon T +49 69 7947 6227

Telefax Langtitel F +49 69 7947 99 6227

E-Mail andrea.damm@diakonie-hessen.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top