Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Leben mit Krebs und danach

Kurs-Nr.: , 11.03.2020, Frankfurt am Main

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 11. 03. 2020 18:30 – 20:15 Uhr

Ort Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main

Kosten Eintritt frei

Links evangelische-akademie.de/kalender/soviel-anfang-war-nie/

Religionen Vortrag/Diskussion

Vortrag

Im Arzt-Patienten-Gespräch stehen die Behandlungsmöglichkeiten im Vordergrund. Trotzdem muss auch Platz sein für existenzielle Fragen, die durch die Konfrontation mit einer (Krebs-) Erkrankung aufgeworfen werden – gerade wenn der Patient erlebt, das sein bisheriges Leben auseinanderzubrechen droht. Rückblickend berichten die Celloprofessorin Susanne Müller-Hornbach und der Arzt und Psychoonkologe Dr. Klaus Siegler über ihre eigenen Erfahrungen als Patienten mit Krebserkrankungen. Wie war die Zeit der Behandlung? Was hat sich verändert? Was haben wir gelernt? Gibt es eine gesunde Art, krank zu sein? Wir sind geheilt, aber sind wir auch gesund?

Einzelne Texte zu diesen Fragen werden vorgetragen und musikalisch umrahmt von Susanne Müller-Hornbach mit ihrem Cello.

Referierende: Prof. Dr. Susanne Müller-Hornbach, Celloprofessorin; Dr. Klaus Siegler, Psychoonkologe

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich

Leitung: Prof. Dr. Elke Jäger; Dr. Kurt W. Schmidt

Kooperation: Krankenhaus Nordwest; Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus

Förderer: Förderverein Evangelische Akademie Frankfurt; Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

Details

Veranst. Evangelische Akademie Frankfurt

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail office@evangelische-akademie.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Die wirklichen Beziehungen zwischen Menschen
sind immer ein Angewiesensein,
ein Einander-Brauchen.

(Dorothee Sölle)

to top