Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Medien und Krieg

Kurs-Nr.: , 12.12.2022, Darmstadt

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 12. 12. 2022 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Das Offene Haus, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

Kosten Spende

Links

Politik und Gesellschaft

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Sabine Schiffer, Sprachwissenschaftlerin

Nicht erst im Krieg stirbt die Wahrheit, sondern schon vorher. Auch Halbwahrheiten können Lügen sein. Wie passiert es immer wieder, dass Propagandalügen in unseren Medien landen, obwohl diese viel Aufwand mit der Überprüfung von Nachrichten betrei-ben. Aus der Forschung ist bekannt, dass Journalist*innen eine wichtige Zielgruppe strategischer Kommunikation etwa von Regierungen oder Thinkthanks sind. Die Spachwissenschaftlerin Sabine Schiffer spricht anhand einschlägiger Beispiele über Einflusskanäle und die Machart von Kriegspropaganda, über mögliche Auswirkungen und darüber, wie man sie erkennt.

Prof. Dr. Sabine Schiffer ist Sprachwissenschaftlerin. 2005 gründete sie das Institut für Medienverantwortung, das sie bis heute leitet. Sie lehrt an der Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft. Mit dem kritischen Lehrbuch "Medienanalyse" legt Schiffer einen Methodenkanon für ein Schulfach Medienbildung vor. Zur Media Literacy gehört auch das Erkennen von PR-Strategien, sowohl durch Journalisten als auch deren Publikum.

Der Vortrag ist Teil der Reihe des Darmstädter Friedensbündnis zu Hintergründen des Krieges in der Ukraine.

Details

Veranst. Darmstädter Friedensbündnis

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail winfried.kaendler@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top