Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Migration und interkulturelle Kompetenz 06672-9202-30

Kurs-Nr.: 06672-9202-30, 12.10.2018, Eiterfeld

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Migration und Flucht gibt es, seit es Menschen gibt. Europa ist seit Jahrtausenden geprägt von Migrationsbewegungen. Doch ‚Flüchtlingsströme und -wellen‘ erscheinen gerade heute für manche Menschen als eine kaum lösbare Herausforderung. Begriffe wie ‚Leitkultur‘ oder ‚gescheitertes Multikulti‘ sorgen für hitzige Diskussionen und nähren rechtspopulistische Gruppen und Parteien. Vor diesem Hintergrund stellen sich gleichzeitig viele Menschen Fragen wie: Wie kann man einen Beitrag dazu leisten, damit globale Migration als Normalität betrachtet wird? Was bedeutet überhaupt ‚Kultur‘ in einer migrationsbeeinflussten Welt?

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht der Erwerb von Kompetenzen im Bereich kultursensiblen Handelns, globalpolitische Sichtweisen auf z.B. Flucht und Migration sowie Formen einer diversitätsbewussten Pädagogik. Es wird um die Reflexion eigener Privilegien, um Empathieförderung und darum gehen, eigene Handlungsstrategien erarbeiten zu können. Dabei greifen wir auf Methoden des ‚Globalen Lernens‘ und auf Konzepte der interkulturellen Bildung, des Anti-Bias-Ansatzes und der Menschenrechtsbildung zurück. Ziel ist der Transfer interkultureller Kompetenz in die eigene Berufs- und Alltagspraxis für ein gelungenes (migrations-)pädagogisches Handeln.

Das Seminar ist eins von sieben Modulen einer Weiterbildungsreihe, die in Kooperation mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. Bad Nauheim durchgeführt wird. Auf www.burg-fuersteneck.de finden Sie die Beschreibungen der weiteren Kurse, die auf Burg Fürsteneck stattfinden:

Diskriminierung, Vorurteile und menschenverachtende Einstellungen - empathisch agieren und selbstsicher reagieren

Komplexität kultivieren - I love complexity

Demokratie (er)leben - Warum die eigene Stimme nicht nur bei Wahlen zählt

Details

Veranst. Akademie Burg Fürsteneck

Telefon 06672-9202-0

Telefax Langtitel 06672-9202-30

E-Mail bildung@burg-fuersteneck.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top