Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Theologischer Salon: Angesichts

Kurs-Nr.: , 22.09.2021, Wiesbaden

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 22. 09. 2021 15:00 – 17:00 Uhr

Ort Domäne Mechthildshausen, Kaminzimmer, Mechthildshausen 1, 65205 Wiesbaden

Kosten 9 Euro (inkl. Getränk und 1 Stück Kuchen)

Links https://www.vhs-wiesbaden.de/kurssuche/kurs/Theologischer-Tee-Salon-Angesichts/nr/X17200/bereich/details/

Bildung

Theologischer Salon - das heißt: Gesprächskultur in offener, ungezwungener Atmosphäre, Zuhören, mitreden, abwägen, nachdenken: "Über Gott und die Welt", ausgehend vom Christentum, aber nicht auf dieses beschränkt.

Dr. Susanne Claußen, Fachstelle Bildung im Evangelischen Dekanat Wiesbaden, führt mit kurzen Impulsen in das jeweilige Thema ein und diskutiert dann einfach mit.

Zusammenkommen, essen, trinken und reden - das ist eine unserer wichtigsten Kulturtechniken, und diese beleben wir im Theologischen Salon im Kaminzimmer der Domäne Mechthildshausen wieder.

Unter dem Titel "Angesichts" fragen wir nach der Bedeutung des Austauschs im nicht-virtuellen Raum und nach den Erfahrungen im virtuellen.

Viel Neues ist im vergangenen Jahr entstanden, und vieles andere ist auf der Strecke geblieben - was macht die menschliche Begegnung von Angesicht zu Angesicht aus?

Nach einer kurzen Einführung sind alle Anwesenden herzlich eingeladen, mitzudiskutieren, und den Salon-Nachmittag zu einer Begegnung zu machen, die noch lange nachhallt.

Anmeldung bitte über die VHS, siehe Link!

Details

Veranst. Evangelisches Dekanat, Fachstelle Bildung

Telefon 0611-73424232

Telefax Langtitel

E-Mail susanne.claussen@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Was auch geschehen mag,
welcher Virus die Welt in Schrecken versetzt
oder welche selbstverschuldeten Emissionen unsere Schöpfung
und ihr Klima in die Knie zwingen,
welche Berge im übertragenen Sinne auch umfallen,
Gott hat versprochen „meine Gnade soll niemals von dir weichen
und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen.“

(Anke Leuthold zu Jesaja 54,10)

to top