Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Uraufführung "House on Fire"

Kurs-Nr.: , 03.09.2022, Lollar

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 03. 09. 2022 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Evangelische Kirche / Gemeindehaus, Daubringer Straße 55, 35457 Lollar

Kosten 18 Euro; Ermäßigt 12 Euro

Links

Musik Ausstellung

Unsere Erde leidet unter den enormen Auswirkungen des Klimawandels. Auch wir bekommen immer mehr von den Folgen zu spüren: starke Unwetter, Ansteigen des Meeresspiegels, Hitzeperioden mit wild tobenden Feuern, Seuchen und vieles mehr.

Mit dieser Thematik beschäftigt sich das neue Werk der Bandoneonistin und Komponistin Judith Brandenburg aus Berlin. „House on fire – eine (Er-)Schöpfung in sieben Sätzen“ spannt einen Bogen von der Entstehung der Erde bis hin zur flehentlichen Bitte um ein Aufwachen, ein Sich-Erbarmen unserer Natur. Dazwischen stehen musikalisch dicht komponierte Auseinandersetzungen mit einzelnen Phänomenen des Klimawandels, aber auch ein Lob an unsere Mutter Erde, denn „wir sind ein Teil der Erde, und sie ist ein Teil von uns.“

Gemeinsam mit der Kantorei „Collegium vocale Kirchberg“ sind zu hören: Judith Brandenburg – Komposition und Bandoneon, Kira Petry – Sopran, Beatrix Pauli – Klavier, sowie ein Streichensemble zusammengestellt vom Gießener Cellisten Torsten Oehler. Gesamtleitung hat Dekanatskantorin Daniela Werner.

Das etwa einstündige Konzert, welches mit einer kurzen Werkeinführung durch die Komponistin selber beginnt, wird komplettiert von einer kreativen und interaktiven Ausstellung zum Thema der einzelnen Sätze des Werks, erarbeitet von Student:innen der Uni Gießen unter Leitung von Dr. Sonja Geiger.

Eröffnung der Ausstellung: 18 Uhr

Details

Veranst. Evangelisches Dekanat Gießener Land / Collegium vocale

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail daniela.werner@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top