Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Planungsphase gestartet

5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt

ZGVGruppenbild mit BrotenKonfis backen Brot für die Welt: Stolz präsentierten sie die selbst gebackenen Brote. Pfarrerin Ksenija Auksutat und Kirchenpräsident Jung sind begeistert vom Engagement der Jugendlichen.

Über 2000 Konfirmandinnen und Konfirmanden und Bäcker krempeln die Ärmel hoch und bereiten sich auf die große Benefiz-Backaktion vor. Die erfolgreiche Idee der beiden hessischen Landeskirchen wird nun deutschlandweit umgesetzt.

ev. KWABrot als Logo5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt: Eine bundesweite Aktion von Erntedank bis zum 1. Advent

[Margit Befurt] Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) wieder an der Aktion 5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt. Die Idee zu dieser Aktion entstand vor zwei Jahren in Kooperation der beiden hessischen Landeskirchen mit der Bäckerinnung Hessen. Sie war so erfolgreich, dass in diesem Jahr alle Landeskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zwischen Oktober und Dezember mit ihren Konfis mitmachen.

Konfis und Bäcker bereiten gemeinsam die große Aktion vor

In Hessen und Teilen von Rheinland-Pfalz haben sich bereits über 2000 Konfis aus 120 Kirchengemeinden angemeldet. Sie überlegen derzeit gemeinsam mit Bäckerinnen und Bäcker vor Ort, wie sie möglichst viele Brote backen und unter die Leute bringen können.

Die Konfis lernen nicht nur etwas über die Herstellung des Grundnahrungsmittels Brot, sondern beschäftigen sich in der Konfirmandenarbeit auch mit Fragen der Gerechtigkeit,  der Lebenssituation von Gleichaltrigen in anderen Teilen der Welt sowie mit der religiösen Bedeutung des Brotes.

Der Erlös der Brote geht an drei Kinder- und Jugendprojekte in Bogotá (Kolumbien), Dhaka (Bangladesch) und Kumasi (Ghana).

Chancen für ein besseres Leben ermöglichen

In Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch beispielsweise arbeiten rund 300.000 Mädchen und Jungen von früh bis spät als Haushaltshilfen. Da bleibt keine Zeit für einen geregelten Schulbesuch. Mit einem Teil des Erlöses von 5000 Brote wird das „Haus der Fröhlichkeit“ der Assistance for Slum Dwellers, in dem  Slumbewohner Hilfe erhalten, unterstützt. Hier können die Kinder und Jugendlichen außerhalb der Schule, lesen und schreiben lernen, ihre Freizeit verbringen und ihre Ausbildungschancen verbessern.

Start der Aktion

Eröffnet wird die Aktion in der EKHN am 28. September 2014 im Rahmen eines Gottesdienstes in der Marktkirche in Wiesbaden von der Stellvertreterin des Kirchenpräsidenten, Pfarrerin Ulrike Scherf, und dem stellvertretenden Landesinnungsmeister Hans-Hermann Schröer vom Bäckerinnungsverband Hessen. 

5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt

Konfirmation

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.

to top