Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

3. Oktober

Bürgerfest zu „25 Jahre deutsche Einheit“ in Frankfurt begonnen

Esther Stosch25 Jahre Deutsche Einheit - Das Jahr 1990

Video-Szenen der Wiedervereinigung, Jetski und Feuerwerk am Samstag: Das zentrale Fest zur Feier der Wiedervereinigung Deutschlands vor 25 Jahren hat in Frankfurt am Main bei strahlendem Sonnenschein begonnen. Zu der Feier am Freitag, Samstag und Sonntag werden bis zu einer Million Besucher erwartet.

Bundesratspräsident Volker Bouffier (CDU) hat Freitagnachmittag das zentrale Fest zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit in Frankfurt am Main bei strahlendem Sonnenschein eröffnet. Die 25 Jahre seit der Wiedervereinigung seien ein Anlass, mit Dankbarkeit zurückzuschauen, sagte der hessische Ministerpräsident. Dass Bürger eine Diktatur und Stacheldraht ohne einen Schuss überwanden, sei ein Wunder. Nach 25 Jahren lasse sich sagen, die Wiedervereinigung sei gut gelungen. Das Jubiläum gebe Anlass zur Freude.

Auf dem Bürgerfest mit mehr als 300 Programmpunkten treten Musiker wie Shantel, Sarah Connor und die „Künstler ohne Grenzen“ auf. Herzstück ist die „Ländermeile“ an beiden Ufern des Mains. Die Angebote in den Zelten der 16 Bundesländer reichen von touristischen Sehenswürdigkeiten über kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu musikalischen Leckerbissen. Höhepunkt des Bürgerfests wird am Samstagabend eine Show am Main sein, in der auf riesigen Videoleinwänden Szenen der Wiedervereinigung gezeigt werden, Jetski-Fahrer eine Vorstellung geben und ein Feuerwerk den Abend beschließt.

Die evangelische und die katholische Kirche beteiligen sich mit eigenen Programmen. In vielen Kirchen der Stadt finden Konzerte, Lesungen oder Filmvorführungen unter dem Motto „Grenzen überwinden“ statt. Auf der Kirchenbühne im Metzlerpark und auf dem Römerberg treten Künstler wie der Sänger Jan Josef Liefers und der Musiker Samuel Harfst auf, daneben berichten Zeitzeugen von ihren Erlebnissen vor 25 Jahren. Kirchengemeinden laden am Samstagabend zu Friedensgebeten mit Zeitzeugen aus der ehemaligen DDR ein.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top