Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Hessischer Rundfunk

Die Bibel im Radio hören

kupicoo/www.istockphoto.com

Über die Weihnachtstage sendet der Hessische Rundfunk auf HR 2 Bibel-Hörspiele. Autoren wie Navid Kermani, Patrick Roth und Feridun Zaimoglu haben Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament in die Gegenwart übertragen.

Der HR (Hessische Rundfunk) wird Werke von Autoren wie Navid Kermani, Patrick Roth und Feridun Zaimoglu senden, wie er in Frankfurt am Main mitteilte.

Abraham und seine Frau beim Familientherapeuten

Für dieses Bibelprojekt haben die Autoren Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament in die Gegenwart übertragen. Beispielsweise sitzen in einem Stück Abraham mit seiner Frau und einer Magd beim Familientherapeuten. Viele der 21 Stücke gewannen Preise. Die Akademie der Darstellenden Künste kürte etwa „Tower of Babel“ von Robert Wilson zum „Hörspiel des Monats April 2016“, das Werk erhielt außerdem den ARD-Hörspielpreis 2016. „Hörspiel des Monats Oktober 2016“ wurde „Evangelium Pasolini“ von Arnold Stadler und Oliver Sturm.

Start ist am 21. Dezember

Die Reihe beginnt am 21. Dezember auf hr2-kultur um 21 Uhr mit dem Stück „Writing through Genesis“ von Klaus Reichert und Alessandro Bosetti. Den Abschluss macht Reinhold Batbergers „Die Bibel in der Hölle“ am 11. Januar um 14.05 Uhr. Das gesamte Bibelprojekt erschien im Herbst auf CD beim Münchener Hörverlag.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Ich merke, der weite Raum
entsteht nicht in mir und durch mich.
Er entsteht, weil andere da sind,
die mir Räume eröffnen,
gnädig umgehen mit meinen Schwächen,
sich einsetzen für einen menschenwürdigen Umgang
mit allen Menschen.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top